Kla­rer Fin­ger­zeig

Fuß­ball Bay­ern­li­ga Rains heu­ti­ger Geg­ner, der SV Kir­ch­an­schö­ring, hat ei­ne schwe­re Pha­se hin­ter sich und über­zeugt den­noch. Was Co-Trai­ner Da­ni­el Schnei­der nun von sei­ner Elf for­dert

Donauwoerther Zeitung - - Sport Vor Ort - VON MICHA­EL RUISINGER

Rain Als Ta­bel­len­füh­rer kehrt der TSV Rain heu­te an je­nen Ort zu­rück, wo er in der ver­gan­ge­nen Sai­son, am 15. Ok­to­ber 2016, sei­ne mit Ab­stand schlech­tes­te Leis­tung der ver­gan­ge­nen Jah­re ab­lie­fer­te. San­gund klang­los mit 0:3 un­ter­la­gen die Blu­men­städ­ter an je­nem schö­nen Herbst­tag im Ru­per­ti­win­kel. Im Rück­spiel ge­lang je­doch durch ei­nen si­che­ren 4:1-Heim­sieg die Re­van­che.

„Wir fah­ren heu­te nach Kir­ch­an­schö­ring, um die drei Punk­te zu ho­len“, gibt sich Rains Trai­ner Da­ni­el Schnei­der zu­ver­sicht­lich. Schnei­der be­treut das Team auch heu­te wie­der als Chef­trai­ner, da Karl Schreit­mül­ler noch im Ur­laub ist. Als er­fah­re­ner Spie­ler und Trai­ner weiß Schnei­der sehr genau, dass die Auf­ga­be beim SVK al­les an­de­re als leicht wird. Um das Ziel den­noch zu er­rei­chen, ver­langt er ei­ne deut­lich bes­se­re Leis­tung, als dies zu­letzt ge­gen die DJK Vil­zing der Fall war: „Die Ball­ar­beit muss we­sent­lich bes­ser wer­den“, for­dert Schnei­der. Das könn­te auch Füh­rungs­spie­ler Micha­el Knöt­zin­ger er­rei­chen, der in die Zen­tra­le zu­rück­kehrt. Nach sei­ner Ver­let­zung in Holz­kir­chen wur­de er zu­letzt ge­gen die DJK Vil­zing ge­schont.

Als das Spiel je­doch auf der Kip­pe stand, kam Knöt­zin­ger nach gut ei­ner St­un­de in das Spiel und brach­te durch sei­ne Ein­wechs­lung die not­wen­di­ge Sta­bi­li­tät und Si­cher­heit zu­rück. Am En­de stand ein Sieg. Wer heu­te für Knöt­zin­ger wei­chen muss, hängt auch von der tak­ti­schen Aus­rich­tung aus.

Of­fen ist auch noch, ob Ju­li­an Brandt nach sei­nen bei­den Jo­kerTo­ren ei­ne Chan­ce in der Start­for­ma­ti­on be­kommt. Nicht mit da­bei sein wird Andre­as Götz, der sich im Trai­ning ei­ne Ver­let­zung der Ad­duk­to­ren zu­zog. Für ihn rückt Mar­cel Pos­selt in den Ka­der. Fer­ner fal­len noch Tor­hü­ter Ste­fan Be­sel (Blind­darm), Andre­as Schus­ter (Re­kon­va­les­zent), so­wie Mu­ris Av­dic, Ma­xi­mi­li­an Kä­ser, Mat­thi­as Küh­ling und Alex­an­der Schnei­der aus.

Für den SVK be­gann ei­gent­lich schon im letz­ten Vier­tel der ver­gan­ge­nen Sai­son ei­ne schwie­ri­ge Pha­se. Der lang­jäh­ri­ge Er­folgs­coach Patrick Mölzl wech­sel­te acht Spiel­ta­ge vor Sai­son­en­de zum Re­gio­nal­li­gis­ten SV Wa­cker Burg­hau­sen. Sein Co-Trai­ner Do­mi­nik Haus­ner über­nahm da­für, wech­sel­te aber zu Sai­son­en­de eben­falls wie die bei­den Leis­tungs­trä­ger To­bi­as Ja­nietz und Tor­jä­ger Ma­nu­el Ome­la­now­sky an die Salz­ach.

Oh­ne die­ses „Pa­ket“war klar, dass es für die Ru­per­ti­wink­ler schwie­rig wer­den wür­de. Zu­mal das Team am ers­ten Spiel­tag nicht nur das Der­by ge­gen den SBC St­ein, son­dern auch noch drei Spie­ler durch Platz­ver­weis ver­lor. Doch der SVK zeig­te Moral und er­hol­te sich schnell von die­sen Schocks. Be­son­ders das 2:2 beim TSV 1860 Mün­chen 2 so­wie der 3:2-Sieg bei der DJK Vil­zing über­rasch­ten. Hier be­wies die Mann­schaft viel Cha­rak­ter und Qua­li­tät. Dar­an än­dert auch die jüngs­te 2:4-Nie­der­la­ge bei der SpVgg Hank­ofen/Hai­ling nichts. Über­ra­gen­der Spie­ler der Ru­per­ti­wink­ler ist ak­tu­ell To­bi­as Schild mit be­reits drei er­ziel­ten Tref­fern.

Der be­kann­tes­te da­ge­gen ist Öz­gür Kart. Er war in sei­ner Glanz­zeit lan­ge beim SV Wa­cker Burg­hau­sen tä­tig. Zu sei­nem per­sön­li­chen Hö­he­punkt zählt si­cher die Zeit beim Ham­bur­ger SV und beim SSV Jahn Regensburg. Kart ist ne­ben­bei auch noch Co-Trai­ner von Spie­ler­trai­ner Yu­nus Ka­rayün. Ei­nen Grund, um die Gast­ge­ber auf die leich­te Schul­ter zu neh­men, hat der TSV Rain so­mit nicht.

Fan­bus Der Bus des TSV Rain fährt zum Aus­wärts­spiel am heu­ti­gen Sams tag, um 10 Uhr am Ge­org We­ber Sta­di­on ab. Für Fans be­steht wie­der Mit­fahr­ge le­gen­heit.

Auf­ge­bot TSV Rain: Masch­ke und Hart mann (Tor), Schü­ler, Trie­bel, Co­sic, Mül­ler, J. Mül­ler, Yo­houa, Kra­bler, Flas­sak, Roth gang, Bau­er, Lu­bu­ric, Brandt, Friedl, Knöt zin­ger, Tal­la und Pos­selt. Schieds­rich­ter: Ben­ja­min Mi­gnon (SV Lo­der­hof/Sulz­bach)

Fo­to: Szil­via Iz­só

Ob­wohl der TSV Rain in der ver­gan­ge­nen Par­tie ge­gen Vil­zing ge­wann, war Trai­ner Da­ni­el Schnei­der mit dem Spiel sei­ner Elf nicht zu­frie­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.