Programm bringt mehr als 460 Ärz­te aufs Land

Donauwoerther Zeitung - - Bayern -

Mehr als ein Drit­tel der Haus­ärz­te im Frei­staat ist äl­ter als 60, vie­le von ih­nen fin­den kei­nen Nach­fol­ger, das En­de ih­rer Pra­xen droht. Vor ge­nau fünf Jah­ren hat das Ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um als Ge­gen­maß­nah­me ein För­der­pro­gramm ins Le­ben ge­ru­fen. Fast 30 Mil­lio­nen Eu­ro wur­den seit­her in­ves­tiert. Bay­erns Ge­sund­heits­mi­nis­te­rin Me­la­nie Huml (CSU) zog nun ei­ne Zwi­schen­bi­lanz. „In fünf Jah­ren konn­ten wir über 460 Me­di­zi­ner für den länd­li­chen Raum be­geis­tern“, er­klär­te Huml. Da­mit kön­ne rech­ne­risch rund je­de vier­te Kom­mu­ne in Bay­ern mit ei­nem Nach­wuchs­me­di­zi­ner ver­sorgt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.