Kurz in­for­miert

Donauwoerther Zeitung - - Reise-journal -

La­ge Ost­ti­rol er­reicht man mit dem Au­to am leich­tes­ten von Nor­den über den maut­pflich­ti­gen Fel­ber­tau­ern­tun nel. Mit dem Zug ist Li­enz der Aus gangs­punkt für den Berg­ur­laub.

Land­schaft Mit dem Groß­glock­ner und dem Groß­ve­ne­di­ger prä­gen im Nor­den Ost­ti­rols wei­te­re ho­he Berg­gip fel das Ge­sicht der Land­schaft. Im Sü­den fin­den sich die schrof­fen Li­en­zer Do­lo­mi­ten, die Berg­stei­gern auch vie­le al­pi­ne Klet­ter­rou­ten bie­ten. Über wei­te Glet­scher­tä­ler sind die Or­te mit­ein­an­der ver­bun­den.

Or­te Di­rekt am Groß­glock­ner liegt die Berg­ge­mein­de Kals. Dort ist auch der größ­te Berg­füh­rer­ver­ein Ost­ti­rols be­hei­ma­tet, der vor al­lem Tou­ren auf den Groß­glock­ner im Programm hat. Ein schö­nes und spe­zi­ell für Wan­de rer zer­ti­fi­zier­tes Ho­tel am En­de des Kal ser Tals (und kurz vor dem Ein­gang in die Da­bak­lamm) ist das fa­mi­li­en­be trie­be­ne Wan­der­ho­tel Tau­rer­wirt. Auch das Es­sen dort ist emp­feh­lens wert. Ne­ben Kals bie­ten sich für ei nen Ost­ti­rol Ur­laub auch an­de­re Or­te als Aus­gangs­punkt an: Li­enz als größ­te Stadt oder Ma­trei in Ost­ti­rol als zen­trals­ter Ort.

Se­hens­wer­tes Leich­te, aber sehr schö­ne, da­durch aber auch be­lieb­te Wan­de­run­gen füh­ren von Kals ins Dor fer Tal (kom­plett et­wa drei bis vier St­un­den rei­ne Geh­zeit). Di­rekt un­ter halb des Fel­ber­tau­ern­tun­nels in Ost ti­rol be­ginnt die Wan­de­rung am Ge schlöss­bach ent­lang an den Fuß des Groß­ve­ne­di­gers. Se­hens­wert ist au­ßer dem das ein­ma­li­ge Berg­pan­ora­ma, et­wa von ei­nem der leich­ter zu be­s­tei gen­den Aus­sichts­ber­ge. (rim)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.