Er­folg­reich auf schwarz wei­ßen Tas­ten

Por­trät Kat­ha­ri­na Beck ab­sol­viert ei­ne äu­ßerst schwe­re Kla­vier­prü­fung. Trotz­dem will sie be­ruf­lich et­was an­de­res ma­chen

Donauwoerther Zeitung - - Blickpunkt Kultur - VON ANDREA HUTZ­LER

Do­nau­wörth Es klopft am Un­ter­richts­zim­mer von Ma­ria Graf, die an der Wer­ner-Egk-Mu­sik­schu­le Do­nau­wörth seit et­li­chen Jah­ren Kla­vier un­ter­rich­tet. Her­ein tritt ei­ne sym­pa­thi­sche, selbst­be­wuss­te jun­ge Frau, 19 Jah­re jung, mit blon­den Haa­ren. Es ist Kat­ha­ri­na Beck, die ei­ne Aus­nah­me­stel­lung un­ter den Kla­vier­schü­lern ein­nimmt. Sie hat als ers­te Schü­le­rin der Mu­sik­schu­le die höchs­te Leis­tungs­prü­fung D3 im Fach Kla­vier beim Ver­band Baye­ri­scher Sing- und Mu­sik­schu­len (VBSM) ab­ge­legt.

„Ein biss­chen auf­ge­regt war ich schon, als ich vor­ge­spielt ha­be“, ver­rät sie von ih­rer Prü­fungs­ner­vo­si­tät. Im Ju­li hat­te sie sich in Mem­min­gen ei­ner Ju­ry aus drei nam­haf­ten Mu­si­ker-Per­sön­lich­kei­ten ge­stellt, die ihr Kla­vier­spiel be­wer­te­ten. Mit gro­ßem Er­folg, denn Kat­ha­ri­na Beck wur­de mit ei­ner Ur­kun­de und der gol­de­nen An­steck­na­del des VBSM aus­ge­zeich­net.

Im Sep­tem­ber 2004 hat­te sie mit dem Kla­vier­un­ter­richt bei Ma­ria Graf an der Do­nau­wör­ther Mu­sik­schu­le be­gon­nen. Sie stammt aus ei­ner mu­sik­be­geis­ter­ten Fa­mi­lie, in der je­des der drei Kin­der min­des­tens ein In­stru­ment er­lernt – je nach Vor­lie­be Kla­vier, Cel­lo, Kla­ri­net­te oder Hack­brett, das Kat­ha­ri­nas Zweit­in­stru­ment ist. Da­mit wirkt sie be­reits – qua­si noch ne­ben­bei – seit meh­re­ren Jah­ren in der Stu­ben­mu­sik­grup­pe der Mu­sik­schu­le Do­nau­wörth mit. Doch ih­re gro­ße Lei­den­schaft ge­hört dem Kla­vier­spiel.

In et­wa ei­nem Drei­vier­tel­jahr Vor­be­rei­tungs­zeit hat sie nun vier Kla­vier­stü­cke aus ver­schie­de­nen Epo­chen zur Kon­zertrei­fe ge­bracht: Prä­lu­di­um und Fu­ge IV, D-Moll, BWV 851 von Jo­hann Se­bas­ti­an Bach, „Im­promp­tu“, op. 90/4 von Franz Schu­bert, „Ar­a­bes­que“, op. 18, von Ro­bert Schu­mann so­wie das Ron­do D-Dur, KV 458, von Wolf­gang Ama­de­us Mo­zart. Auch Har­mo­nie­leh­re und Ge­hör­bil­dung muss­te die be­geis­ter­te Kla­vier­spie­le­rin ab­sol­vie­ren. „Das ha­be ich mir so ne­ben­bei selbst an­ge­eig­net“, gibt sich die jun­ge Da­me äu­ßerst be­schei­den. Ihr Er­folg war in ers­ter Li­nie auch da­durch mög­lich, dass sie nach ih­rem Abitur 2016 zu­nächst ein frei­wil­li­ges so­zia­les Jahr leis­te­te. Im Herbst be­ginnt nun das Stu­di­um der Me­di­zin. Da wird hof­fent­lich auch noch ein biss­chen Zeit für ihr Hob­by blei­ben.

Foto: Andrea Hutz­ler

Mu­sik­be­geis­tert und be­gabt: Kat­ha­ri­na Beck, die jetzt die äu­ßerst sel­te­ne und schwie­ri­ge D3 Leis­tungs­prü­fung im Fach Kla­vier ab­sol­vier­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.