815 Mil­lio­nen Men­schen lei­den un­ter Hun­ger

Donauwoerther Zeitung - - Politik -

Als Fol­ge von Ge­walt­kon­flik­ten und des Kli­ma­wan­dels ist die Zahl der Hun­ger­lei­den­den welt­weit wie­der ge­stie­gen. 815 Mil­lio­nen Men­schen hat­ten im ver­gan­ge­nen Jahr zu we­nig zu es­sen – 38 Mil­lio­nen mehr als noch 2015, wie die Land­wirt­schafts­or­ga­ni­sa­ti­on der Ver­ein­ten Na­tio­nen in Rom mit­teil­te. Das er­klär­te Ziel, Hun­ger und Man­gel­er­näh­rung bis 2030 zu be­en­den, kön­ne nur er­reicht wer­den, wenn Frie­den und Sta­bi­li­tät si­cher­ge­stellt wür­den, warn­ten die UN. Zwi­schen 2003 und 2013 war der Hun­ger noch welt­weit auf dem Rück­marsch ge­we­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.