Au­to­ma­tisch Or­gan­spen­der

Donauwoerther Zeitung - - Meinung & Dialog -

Zu „Zahl der Or­gan­spen­den in Bay­ern ge­stie­gen“(Bay­ern) vom 13. No­vem ber:

Das ist zwar er­freu­lich, aber im­mer noch bei wei­tem nicht aus­rei­chend. Die Lö­sung wä­re so ein­fach. Je­der Mensch ist ab sei­ner Ge­burt au­to­ma­tisch Or­gan­spen­der. Da­ge­gen kann man Wi­der­spruch ein­le­gen. Bis zum 16. Le­bens­jahr kön­nen das die El­tern oder der ge­setz­li­che Vor­mund tun, ab dann ist je­der sel­ber ver­ant­wort­lich. Der Mensch neigt da­zu, Pro­ble­me so lan­ge vor sich her­zu­schie­ben, bis sie ihn selbst be­tref­fen. Mit die­ser Re­ge­lung wür­de je­der ge­zwun­gen, sich mit die­sem Pro­blem aus­ein­an­der­zu­set­zen. Auf der Lis­te der Or­gan­emp­fän­ger soll­ten die­je­ni­gen, die sel­ber ei­ner Or­gan­spen­de wi­der­spro­chen ha­ben, dann un­ten ste­hen. Karl Ger­mann, Un­ter­meit­in­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.