Das än­dert sich ab heu­te

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

BERLIN - Mehr Ren­te, fle­xi­bles El­tern­geld und teu­re­res Schwarz­fah­ren - das än­dert sich un­ter an­de­rem ab heu­te per Ge­setz:

Ren­te: Die ge­setz­li­chen Ren­ten stei­gen in den al­ten Län­dern um 2,1 Pro­zent und in den neu­en Län­dern um 2,5 Pro­zent. Macht bei 800 Eu­ro Ren­te im Mo­nat et­wa ein Plus von 16,80 Eu­ro (West) be­zie­hungs­wei­se 20 Eu­ro (Ost).

Schwarz­fah­ren: Zum ers­ten Mal seit in­zwi­schen zwölf Jah­ren wird das „er­höh­te Be­för­de­rungs­ent­gelt“an­ge­ho­ben. Wer in Bus oder Bahn oh­ne Ti­cket er­wischt wird oder sei­nen Fahr­schein nicht ord­nungs­ge­mäß ent­wer­tet hat, muss künf­tig 60 statt 40 Eu­ro zah­len.

Spa­rer: Mit dem neu­en Ein­la­gen­si­che­rungs­ge­setz (gilt ab 3. Ju­li) blei­ben die Er­spar­nis­se pro Kun­de und pro Bank in al­len 28 EU-Län­dern in Hö­he von bis zu 100 000 Eu­ro ge­schützt.

El­tern­geld: Vä­ter und Müt­ter kön­nen künf­tig den Be­zug von El­tern­geld („El­tern­geld Plus“) von 14 auf 28 Mo­na­te ver­län­gern, wenn sie in Teil­zeit ar­bei­ten.

Ab heu­te gel­ten neue Re­geln und Ge­set­ze: Für Rent­ner gibt’s

mehr Geld, Schwarz­fah­rer müs­sen hö­he­re Stra­fen zah­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.