Pe­tri Heil! Hier fi­schen sie den Klau-Bag­ger aus der Nei­ße

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

GÖRLITZ - Dieb­stahl-Op­fer Hen­ry Her­wig (43) hat ei­ne wah­re Odys­see hin­ter sich. Am Wo­che­n­en­de wur­de ihm ein Rad­la­der in Görlitz ge­klaut, Mon­tag fand die Po­li­zei die Bau­ma­schi­ne in der Nei­ße lie­gend bei Ha- gen­wer­der (MOPO be­rich­te­te). Doch mit der Ber­gung des Bag­gers be­gann für den Un­ter­neh­mer ein bei­spiel­lo­ser Kraft­akt.

„Es wä­re bes­ser ge­we­sen, die Po­li­zei hät­te den Rad­la­der nie ge­fun­den“, sagt Hen­ry Her­wig nüch­tern. Aus ihm spricht Ent­täu­schung und Frust glei­cher­ma­ßen. Denn der aus sei­ner Kom­pos­tier­an­la­ge ge­klau­te und schließ­lich ge­fun­de­ne Rad­la­der stell­te ihn vor gro­ße Pro­ble­me. „Für die Po­li­zei war die Ge­schich­te er­le­digt, als die Ma­schi­ne wie­der da war. Aber ich stand al­lein am Nei­ße-Ufer, wuss- te nicht, was ich ma­chen soll­te.“

Die ers­te Ber­gungs­fir­ma, die er Mon­tag am Te­le­fon hat­te, wink­te we­gen des un­weg­sa­men Ge­län­des gleich ab. Die zwei­te Fir­ma woll­te ihm hel­fen. „Doch zu­vor muss­te ich drei ver­schie­de­ne Äm­ter und Be­hör­den in­for­mie­ren. Das Tech­ni­sche Hilfs­werk er­klär­te sich am Abend dann be­reit, das Ge­län­de für den Au­to­kran zu be­räu­men.“

Ges­tern Mor­gen be­gann die Ber­gung. Mit ei­nem 60-Ton­nenKran wur­de der 13-Ton­nen-Rad­la­der am Mit­tag aus dem Grenz­fluss ge­hievt - üb­ri­gens ans Ufer auf deut­scher Sei­te. „Zum Glück über­nimmt die Ver­si­che­rung die Ber­gungs­kos­ten von 12 000 Eu­ro. Auch den Zeit­wert des wahr­schein­lich schrott­rei­fen Bag­gers be­kom­me ich er­setzt.“

Nach schweiß­trei­ben­den vier St­un­den Ar­beit hing der Bag­ger in der Nei­ße ges­tern Mit­tag end­lich am (An­gel-)Ha­ken. Hen­ry Her­wig (43) muss­te die Ber­gung sei­nes Rad­la­ders, der am Wo­che­n­en­de ge­stoh­len wor­den war, or­ga­ni­sie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.