Lok Leip­zig zu Geis­ter­spiel ver­ur­teilt

Ein Geis­ter­spiel für Lok Leip­zig

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE -

Beim Stand von 2:0 für die Gast­ge­ber wa­ren in der 73. Mi­nu­ten 70 zum Teil ver­mumm­te „Fans“über den Zaun ge­klet­tert, hat­ten den Ra­sen ge­stürmt und sich dort Aus­ein­an­der­set­zun­gen mit Ord­nern, Si­cher­heits­kräf­ten und so­gar Leip­zi­ger Spie­lern ge­lie­fert. Nach ei­ner 30mi­nü­ti­gen Un­ter­bre­chung­war­diePar­tie­end- gül­tig ab­ge­bro­chen wor­den. Lok hat­te da­mit al­le Auf­stiegs­hoff­nun­gen be­gra­ben müs­sen. Am Wo­che­n­en­de star­tet Trai­ner Hei­ko Scholz mit den Probst­heida­ern den nächs­ten An­lauf, den Tra­di­ti­ons­ver­ein zu­min­dest in die Viert­klas­sig­keit zu füh- ren. Ob Ma­rio Bas­ler zum Trai­nings­auf­takt noch Sport­di­rek­tor ist, scheint frag­lich. Ge­gen­über dem MDR er­klär­te er zwar, ei­nen ihn an­ge­bo­te­nen Trai­ner­job in Bul­ga­ri­en nicht an­tre­ten zu wol­len. Doch nach der Ran­da­le hat­te Bas­ler an­ge­kün­digt, sein En­ga­ge­ment in Leip­zig über­den­ken zu wol­len.

Die Po­li­zei griff hart ge­gen die Lok-Ran­da­lie­rer durch.

Hoo­li­gans be­schimpf­ten so­gar die ei­ge-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.