Hit­zeGe­fahr

auf un­se­ren Au­to­bah­nen

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE -

Das Lan­des­amt für Stra­ßen­bau und Ver­kehr (LASuV) hat sei­ne neun Au­to­bahn­meis­te­rei­en im Frei­staat in Alarm­be­reit­schaft ver­setzt. We­gen der durch Hoch „Annelie“an­hal­ten­den Hit­ze und da­durch mög­li­cher Fahr­bahn­schä­den wur­den die Kon­trol­len ver­schärft. In Sach­senAn­halt wur­den auf ei­ni­gen Au­to­bahn­ab­schnit­ten aus Angst vor le­bens­ge­fähr­li­chem Be­ton-Krebs be­reits Tem­po­li­mits ver­hängt.

Wet­ter­ex­tre­me sind des Stra­ßen­bau­ers größ­ter Feind. So auch die ak­tu­el­le Hit­ze­wel­le. Wäh­rend von oben 35 Grad Cel­si­us drü­cken, heizt sich der As­phalt auf deut­lich mehr als 50 Grad auf. Be­ton­plat­ten un­ter der As­phalt­schicht deh­nen sich aus, schie­ben sich über­ein­an­der. Plötz­li

che Ris­se und Kra­ter auf den Fahr­bah­nen sind die Fol­gen des Be­ton-Kreb­ses oder Blow-up-Ef­fekts.

„Vor­sorg­lich ha­ben wir zur Be­ob­ach­tung - zu­sätz­lich zur mor­gend­li­chen Stre­cken­be­fah­rung - ei­ne zwei­te Tour am Nach­mit­tag für al­le Au­to­bahn­meis­te­rei­en ein­ge­führt. So ist es mög­lich, ge­ge­be­nen­falls schnell bei auf­ge­tre­te­nen Schä­den re­agie­ren zu kön­nen“, er­klärt LASuVSpre­che­rin Isa­bel Sie­bert (37). Zu­dem wer­de ver­stärkt auf Vi­deo-Ka­me­ras an den Au­to­bah­nen zu­ge­grif­fen.

Hit­ze­be­ding­te Schä­den ha­ben die Kon­trol­leu­re auf den rund 600 Au­to­bahnki­lo­me­tern in Sach­sen noch nicht fest­stel­len kön­nen. Im Nach­bar-Bun­des­land beugt man vor - aus Angst vor Be­tonK­rebs. Auf der A9 (Naum­burg, Wei­ßen­fels) und der A14 (Hal­le-Tro­tha, Plötz­kau, Bern­burg) ist teil­wei­se nur Tem­po 80 er­laubt. „Bei uns gibt es kei­ne Plä­ne für vor­sorg­li­che Tem­po­li­mits. Da­für müss­ten wir die Ge­fah­ren­stel­len ken­nen, wo Auf­brü­che mög­lich sind. Wir rech­nen ge­gen­wär­tig nicht mit Hit­ze­schä­den auf Sach­sens Au­to­bah­nen“, so Isa­bel Sie­bert.

Isa­bel Sie­bert (37), Spre­che­rin des Lan­des­am­tes für Stra­ßen­bau und Ver­kehr, rech­net nicht mit auf­ge­platz­ten Au­to­bah

nen. Auf der A14 am Sch­keu­dit­zer Kreuz muss­ten Fahr­bah­nen ver­gan­ge­nen Som­mer we­gen plötz­li­cher Schä­den sa­niert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.