Väy­ry­nen be­weist: „Die Fin­nen kön­nen auch Fuß­ball spie­len“

Dresdner Morgenpost - - SPORT JOURNAL -

- 1,91 Me­ter groß, stroh­blond, Mit­tel­stür­mer und nicht zu­letzt die Num­mer 9 auf dem Rü­cken: Tim Väy­ry­nen könn­te der le­gi­ti­me Nach­fol­ger sei­nes skan­di­na­vi­schen Vor­gän­gers bei Dy­na­mo sein. Der neue To­re Andre­as Gun­der­sen? Der war Nor­we­ger, 2010/11 ein Schwarz-Gel­ber. Väy­ry­nen ist da­ge­gen der ers­te Fin­ne bei der SGD.

Und dass die nicht nur Ski­sprin­gen und For­mel 1 fah­ren kön­nen, will er dem­nächst be­wei­sen: „Die Fin­nen kön­nen auch Fuß­ball spie­len!“In Rei­chen­bach konn­te das Dy­na­mos neu­er Stür­mer in den letz­ten 20 Mi­nu­ten noch nicht in vol­lem Ma­ße zei­gen. Kein Wun­der: Der Na­tio­nal­spie­ler kommt prak­tisch aus dem Ur­laub, weil er mit der fin­ni­schen Aus­wahl noch bei der EM-Qua­li im Ein­satz war. „Die 20 Mi­nu­ten wa­ren nicht per­fekt, aber gut für den Kör­per. Ich hat­te am Sonn­abend mei­ne ers­te Trai­nings­ein­heit.“Der ers­te Ein­druck von sei­ner neu­en Um­ge­bung sei sehr gut: „Die Stadt scheint schön zu sein, und die Mann­schaft ist stark. Es ist schön hier zu sein, schön heiß in Deutsch­land.“Aber das ist auch für ei­nen Nord­mann kei­ne Aus­re­de...

Mit die­sem Flug­kopf­ball be­sorg­te Pas­cal Te­s­tro­et das Tor des Ta­ges in Rei­chen­bach.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.