SSaa­maannt­th­haa sseettzzzttt ff­füüürrr WM aa­auuuff AAnnggrriiffffss--TTaakkt­tiikk

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

- Sie ist jung, hübsch und hat viel Po­ten­zi­al: Sa­man­tha Ne­sa­j­da. Die 21-Jäh­ri­ge könn­te in die Fuß­stap­fen der zwei­fa­chen Dresd­ner Olym­pia-Me­dail­len­ge­win­ne­rin Clau­dia Blas­berg tre­ten.

Ak­tu­ell quält sich Sa­man­tha im Trai­nings­la­ger in Rat­ze­burg. Dort be­reit sie sich im Krei­se der Na­tio­nal­mann­schaft auf die „U 23“-WM im bul­ga­ri­schen Pl­ov­div (22. bis 26. Ju­li) vor. „Mein Ziel ist es, ins Ei­ner-Fi­na­le zu ru­dern“, so die Dresd­ne­rin. 2013 ver­pass­te sie es noch im Ei­ner. Im Vor­jahr hol­te die an­ge­hen­de Stu­den­tin aber bei der „U 23“WM Gold im Vie­rer.

Sa­man­tha Ne­sa­j­da freut sich auf die „U 23“-WM. Ak­tu­ell holt sie sich in Rat­ze­burg den Fein­schliff.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.