Zur Schlös­ser­nacht spielt Aber bit­te mit Sah­ne! ER die größ­ten Hits von Udo

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Ich war noch nie­mals in New York“- der Hit von Udo Jür­gens passt per­fekt zu Mar­tin Sch­mitt (28) aus Chem­nitz. Denn ob­wohl der jun­ge Sän­ger in den Pho­enix (USA) stu­diert hat, für ei­ne Stipp­vi­si­te zum Big App­le blieb kei­ne Zeit.

Aber nach Dres­den kommt er: Sch­mitt singt bei der Schlös­ser­nacht (18. Ju­li, 19/20.30/22 Uhr) auf ei­ner Schwimm­büh­ne im Teich Udos größ­te Hits. „Mer­ci Che­rie“heißt sei­ne Hom­mage an den groß­ar­ti­gen En­ter­tai­ner ( Sei­ne 22-Uhr-Show wird in ein Py­ro-Spek­ta­kel von Tom Ro­eder ein­ge­bet­tet.

Sch­mitt spielt oh­ne wei­ßen Ba­de­man­tel, da­für aber an ei­nem ganz be­son­de­ren wei­ßen Flü­gel. „Er wiegt nur 80 Ki­lo. Im In­ne­ren ver­birgt sich ein E-Pia­no. Und: Er ist kom­plett zer­leg­bar. Ich kann ihn in mei­nem VW Pas­sat trans­por­tie­ren“, lacht Sch­mitt. Aus­ge­tüf­telt hat's das Chem­nit­zer Pia­no­haus Hof­mann. „Der Flü­gel ist wahr­schein­lich ein­ma­lig auf der Welt“, meint Sch­mitt.

Die Hits des im De­zem­ber 2014 ver­stor­be­nen En­ter­tai­ners Udo Jür­gens (†80) sind am Teich zu hö­ren.

Zum 7. Mal lädt am 18. Ju­li die Dresd­ner Schlös­ser­nacht mit 15 Büh­nen und über 250 Künst­lern zum Fla­nie­ren zwi­schen den Schlös­sern Al­brechts­berg und Eck­berg ein.

Wun­der­bar un­kom­pli­ziert: Mit hoch­ge­krem­pel­ten Ho­sen­bei­nen und dem Ba­de­man­tel un­term Arm singt Mar­tin Sch­mitt (28) im Teich Hits von Udo Jür­gens.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.