Asyl-Brand­stif­ter von Hoy­ers­wer­da ge­fasst

Dresdner Morgenpost - - SASCHSEN - ary

HOY­ERS­WER­DA - Der ver­such­te Brand­an­schlag auf das Asyl­heim in Hoy­ers­wer­da An­fang Ju­ni ( MOPO be­rich­te­te) ist auf­ge­klärt. Das Ope­ra­ti­ve Ab­wehr­zen­trum der Po­li­zei (OAZ) hat drei Män­ner (19, 20, 25) er­mit­telt, die ge­stan­den ha­ben, ei­nen Mo­lo­tow­cock­tail auf das Heim ge­wor­fen zu ha­ben. Die bren­nen­de Fla­sche zer­barst je­doch auf dem Bo­den weit vor der Not­un­ter­kunft der Flücht­lin­ge. Laut ei­nes OAZ-Spre­chers sei die Tat zwei­fel­los rechts­mo­ti­viert ge­we­sen. Zwei der Tä­ter sei­en der Po­li­zei we­gen rech­ter Straf­ta­ten ein­schlä­gig be­kannt.

Ge­gen das Trio er­mit­telt die Staats­an­walt­schaft jetzt we­gen ver­such­ter Brand­stif­tung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.