Tau­sen­de ka­men zum Gu­cken, Hö­ren und Stau­nen

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN & UMGEBUNG -

Die Dresd­ner Mu­se­ums­nacht am 11. Ju­li war wie­der ein vol­ler Er­folg. Zum 17. Mal tum­mel­ten sich Tau­sen­de Be­su­cher bis 1 Uhr nachts in knapp 50 Mu­sen­tem­peln, ge­nos­sen Aus­stel­lun­gen, Vor­trä­ge und Film­vor­stel­lun­gen.

Ob Di­nos im Ja­pa­ni­schen Pa­lais, das gera­de er­öff­ne­te Münz­ka­bi­nett im Ge­or­gen­tor oder die Freund­schafts­aus­s­tel- lung im Hy­gie­ne­mu­se­um - Dres­dens Mu­se­en ha­ben wie­der ein­mal die Nacht zum Tag ge­macht. Mit Son­der­bus­sen und Bah­nen reis­ten die Kul­tur­lieb­ha­ber be­quem kreuz und quer durch die Stadt und scheu­ten auch län­ge­re An­fahr­ten nicht. Ein Rie­sen­an­drang herrsch­te bei­spiels­wei­se in der Tief­ga­ra­ge des Mi­li­tär­his­to­ri­schen Mu­se­ums, dem 18 000Qua­drat­me­ter-De­pot mit 200 Fahr­zeu­gen, das erst­mals nach fünf Jah­ren wie­der ge­öff­net hat­te. „Wir hat­ten knapp 6 000 Be­su­cher, es war das Dop­pel­te von dem, wo­mit wir ge­rech­net hat­ten“, so Pres­se­of­fi­zier Haupt­mann Mar­tin Na­gel (31). Üb­ri­gens: Ab nächs­tem Jahr wird die Ver­an­stal­tung am drit­ten Sonn­abend im Sep­tem­ber statt­fin­den. Da dürf­te es dann - au­ßer­halb der Fe­ri­en­zeit - noch vol­ler wer­den.

Auch die „Al­ten Meis­ter“emp­fin­gen zur Mu­se­ums­nacht zahl­rei­che Be­su­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.