211 588 ström­ten auf den Ring

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

HO­HEN­STEINERNST­THAL - Das Pu­bli­kum er­leb­te in der Kö­nigs­klas­se das er­hoff­te Spek­ta­kel! Er ju­bel­te aus­ge­las­sen, klatsch­te so­gar mit den Stre­cken­pos­ten ab - Welt­meis­ter Marc Már­quez hat sich in der Mo­toGP end­gül­tig zu­rück­ge­mel­det.

Der spa­ni­sche Mo­tor­rad-Pi­lot ge- wann den Gro­ßen Preis von Deutsch­land auf dem Sach­sen­ring nach ei­ner über­le­ge­nen Vor­stel­lung zum sechs­ten Mal in Se­rie. Vor sei­nen drei Er­fol­gen in der Kö­nigs­klas­se hat­te der 22-Jäh­ri­ge drei­mal in der Mo­to2 tri­um­phiert. Ste­fan Bradl (Zah­ling/ Ya­ma­ha) war we­gen ei­nes Kahn­bein­bruchs in der rech­ten Hand nicht beim Heim­ren­nen am Start.

Már­quez ge­wann vor sei­nem Lands­mann und Hon­da- Team­kol­le­gen Da­ni Pe­dro­sa, Drit­ter wur­de Su­per­star Va­len­ti­no Ros­si. Der Ya­ma­ha-Pi­lot aus Ita­li­en bau­te mit dem Po­di­ums­platz sei­ne Füh­rung im WM-Klas­se­ment wei­ter aus. Sein ärgs­ter Ver­fol­ger Jor­ge Lo­ren­zo (Spa­ni­en/Ya­ma­ha) ver­pass­te das Po­di­um als Vier­ter.

„Ich fühl­te mich von Be­ginn an gut und als ich den Vor­sprung ein­mal hat­te, da woll­te ich ihn bei­be­hal­ten“, be­rich­te­te Már­quez auf Eu­ro­sport und er­klär­te: „Ich bin glück­lich, denn an die­sem Wo­che­n­en­de wa­ren wir im­mer vor­ne und es ist schon lan­ge her, dass mir das ge­lun­gen ist. Es ist ein gu­tes Er­geb­nis, be­vor es in die Fe­ri­en geht. Aber wir müs­sen wei­ter­ar­bei­ten, denn ich möch­te noch bes­ser sein.“

Für das Fah­rer­feld steht nun ei­ne vier­wö­chi­ge Som­mer­pau­se an. Am 9. Au­gust geht es in In­dia­na­po­lis/USA wei­ter.

Auch in die­sem Jahr wa­ren die Tri­bü­nen auf dem Sach­sen­ring rap­pel­voll.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.