Vie­le To­te bei An­schlags­se­rie im Irak

Dresdner Morgenpost - - KOMMENTAR -

BAG­DAD - Bei ei­ner Se­rie von An­schlä­gen sind in Bag­dad min­des­tens 35 Men­schen ge­tö­tet wor­den, mehr als hun­dert Men­schen ver­letzt.

In dem mehr­heit­lich von Schii­ten be­wohn­ten Vier­tel Sha­ab ex­plo­dier­ten meh­re­re Au­to­bom­ben in der Nä­he ei­nes be­leb­ten Mark­tes. Zu­dem spreng­ten sich an­dern­orts zwei Selbst­mord­at­ten­tä­ter in die Luft. Wer die An­schlä­ge ver­übt hat, ist bis­lang noch un­klar. In jüngs­ter Zeit hat­te sich zu ähn­li­chen At­ten­ta­ten der Is­la­mi­sche Staat (IS) be­kannt. Ira­ki­sche Trup­pen star­te­ten ges­tern mit­hil­fe schii­ti­scher Mi­li­zen er­neut ei­ne Mi­li­tär­of­fen­si­ve zur Rück­er­obe­rung der vom IS be­la­ger­ten Pro­vin­zen im Irak. Für die Ope­ra­ti­on wur­den nach of­fi­zi­el­len An­ga­ben 10 000 Mann mo­bi­li­siert.

Nörd­lich von Bag­dad stel­len sich schii­ti­sche Mi­li­zen dem IS ent­ge­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.