Sach­sen-De­si­gner darf auf Ball-Ro­ben hof­fen

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

- 85 tol­le Abend­ro­ben, aber nur zehn be­strei­ten das gro­ße De­fi­lee beim Leip­zi­ger Opern­ball am 31. Ok­to­ber. Kei­ne leich­te Wahl für die Pro­mi-Ju­ry mit Sty­list Bo­ris En­trup (37), De­si­gne­rin Eva Lutz (minx) und Mo­de­ra­to­rin Anna­bel­le Man­deng (44).

In Berlin be­riet sich ges­tern die ins­ge­samt acht­köp­fi­ge Ju­ry, wel­che Krea­tio­nen in die Fi­nal­run­de des „L.O.B. So­phis­ti­ca­ted Fa­shion Award“kom­men. Sie kür­te aus al­len 85 Ein­sen­dun­gen 22 Fa­vo­ri­ten, die in die en­ge­re Aus­wahl für den mit ins­ge­samt 3 500 Eu­ro do­tier­ten Preis kom­men.

Auch ein säch­si­scher Di­plom­de­si­gner darf hof­fen: Der Leip­zi­ger Den­ny Rau­ner (35). Seit 2014 kre­iert er für sein ei­ge­nes La­bel „The Ga­le­ro­be“(

Klei­der zum Aus­ge­hen. Die Ju­ry be­ein­druck­te er mit sei­nem Ent­wurf „si­lent wa­ters“- „Stil­le Was­ser“. Er setzt den Ti­tel mit stahl­grau­en Nas­sef­fek­ten, Fishtail-Sil­hou­et­te und pa­go­den­ar­ti­gen Dra­pie­run­gen um.

Der Leip­zi­ger De­si­gner Den­ny Rau­ner (35) mit sei­nem Mo­del „si­lent wa­ters“.

Feucht, aber är­ger­lich: We­gen der vie­len Feucht­tü­cher in der Ka­na­li­sa­ti­on ha­ben die Stadt­wer­ke jetzt Pro­ble­me.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.