Wooo ss­stttee­eccckkkttt Dro­gen­boss „El Ch­a­po“?

Dresdner Morgenpost - - IHR TAGWELTT & SHOW -

- Nach der film­rei­fen Flucht des Dro­gen­bos­ses Jo­aquín „El Ch­a­po“Guz­mán aus ei­nem Hoch­si­cher­heits­ge­fäng­nis in Me­xi­ko wird in­ter­na­tio­nal nach dem Ver­bre­cher ge­sucht. Au­ßer­dem be­fragt die Po­li­zei mehr als 30 Mit­ar­bei­ter der Haft­an­stalt El Al­ti­pla­no - dar­un­ter den Ge­fäng­nis­di­rek­tor. Sie ste­hen im Ver­dacht, den Aus­bruch er­mög­licht zu ha­ben.

„El Ch­a­po“(Der Klei­ne) ist durch ei­nen heim­lich ge­gra­be­nen Tun­nel ent­kom­men. Der Gang ist 1,5 Ki­lo­me­ter lang, 1,70 Me­ter hoch, ver­fügt über Luft­zu­fuhr und Be­leuch­tung. Ein Groß­pro­jekt, ver­mu­te­te Bau­zeit: sechs bis sie­ben Mo­na­te. Das Ge­fäng­nis­per­so­nal will nichts be­merkt ha­ben!

Durch die­se Lu­ke floh Dro­gen­boss Guz­mán aus dem Ge­fäng­nis in die Frei­heit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.