Ent­schul­digt sich für se­xis­ti­sche Flirt-Tipps

Dresdner Morgenpost - - WELT & SHOW -

- Die Ju­gend­zeit­schrift „Bra­vo“hat sich für ih­re „100 Tipps für ei­ne Ham­mer-Aus­strah­lung“ent­schul­digt und da­mit auf Se­xis­mus-Vor­wür­fe re­agiert. Die Rat­schlä­ge zum Flir­ten lau­te­ten un­ter an­de­rem „Guck Jungs eher im­mer leicht von un­ten an. Das wirkt am sü­ßes­ten auf Ty­pen!“oder „Der Klas­si­ker: Stol­pe­re in Deinen Schwarm hin­ein. Er wird Dich to­tal nied­lich fin­den, weil Du ein klei­ner Toll­patsch bist.“

Dies wie­der­um lös­te deutsch­land­weit ei­ne hit­zi­ge De­bat­te dar­über aus, ob das Blatt ein rück­stän­di­ges Frau­en­bild an Te­enager ver­mit­te­le. Die „Bra­vo“-Ma­cher ga­ben zu: „Tat­säch­lich sind ei­ni­ge der Tipps ab­so­lut un­glück­lich.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.