Im Bä­ren­zwin­ger

Dresdner Morgenpost - - BÜHNE/UNTERHALTUNG -

- Je­des Jahr Mit­te Ju­li bis An­fang Sep­tem­ber bringt das Dresd­ner Som­mer­thea­ter ein neu­es Stück auf die Büh­ne im zau­ber­haf­ten Am­bi­en­te des le­gen­dä­ren Dresd­ner Stu­den- ten­klubs „Bä­ren­zwin­ger“.

Auf die Bret­ter kom­men Sha­ke­speare-Ad­ap­tio­nen aus der Fe­der von Pe­ter Förs­ter. Seit nun­mehr 12 Jah­ren stellt Förs­ter das Som­mer­thea­ter Dres­den auf die Bei­ne und er­freut mit sei­nen Pro­duk­tio­nen das Pu­bli­kum. Ra­sant, fri­vol und hin­rei­ßend ko­misch sind die Stü­cke - be­kann­te Klas­si­ker, auf sehr ei­ge­ne Wei­se um­ge­setzt. In die­sem Jahr be- glückt uns das Stück „Es­me­ral­das Glöck­ner - Ein Sha­ke­speare á la Not­re Da­me“.

Heu­te bis 22. Ju­li, je­weils 20 Uhr, Bä­ren­zwin­ger, Ein­tritt: 5 bis 18,50 Eu­ro.

Pe­ter Förs­ter (Mit­te) und sei­ne Som­mer­thea­ter­trup­pe.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.