Wol­ken­los und wach­ge­küsst

Dresdner Morgenpost - - VOLKSMUSIK -

Ih­re Ge­schich­te klingt fast wie ein Mär­chen. Pu­rer Zu­fall, dass Va­nes­sa Mai (23) im Jahr 2012 ein Kon­zert im Ho­tel Son­nen­hof in As­pach be­such­te und dort un­ver­hofft an­ge­spro­chen wur­de.

„Marc Fi­scher und Ste­fan Kin­ski frag­ten mich, ob ich Lust hät­te, als Sän­ge­rin bei der Schla­ger­band Wol­ken­frei ein­zu­stei­gen“, er­in­nert sich Va­nes­sa, die da­mals spon­tan und ger­ne zu­sag­te. Das im Fe­bru­ar 2014 ver­öf­fent­lich­te Al­bum „End­los ver­liebt“(Ario­la) war er­folg­reich.

Zu­letzt, bei der „Schla­ger Star­pa­ra­de“in der Leip­zig Are­na, stand Va­nes­sa Mai zur Über­ra­schung vie­ler Schla­ger­fans als So­lis­tin auf der Büh­ne. Mit sicht­li­chem und hör­ba­rem Ver­gnü­gen ge­stal­te­te die Sän­ge­rin ih­ren Show-Auf­tritt, um­schwirrt von zwei at­trak­ti­ven Tän­ze­rin­nen.

Ist die at­trak­ti­ve Sän­ge­rin et­wa jetzt al­lein un­ter­wegs? „Nein, Va­nes­sa Mai ist im­mer noch Wol­ken­frei!“, sag­te sie der MOPO. Man ha­be sich nicht et­wa zer­strit­ten, das mit den So­lo­auf­trit­ten sei ei­ne ge­mein­sa­me Ent­schei­dung ge­we­sen.“

Wie zum Be­weis ver­öf­fent­lich­te Wol­ken­frei in die­sen Ta­gen das Al­bum „Wach­ge­küsst“. Es fol­gen di­ver­se Fern­seh-Auf­trit­te, zum Bei­spiel in „Mei­ne Schla­ger­welt“(17.7., MDR, bei „Im­mer wie­der sonn­tags“(19.7., ARD) oder im „ZDF Fern­seh­gar­ten“(2.8.). Und wenn Va­nes­sa am 17./18. Au­gust beim „10. Andrea Berg Heim­spiel“in As­pach teil­nimmt, dann kom­men schö­ne Er­in­ne­run­gen zu­rück an je­nen Ort, wo aus ei­nem Traum, ei­ne - bis­lang wol­ken­lo­se - Zu­kunft wur­de.

In Per­son oder auf Vi­deo­wand ver­grö­ßert - Va­nes­sa Mai (23) ist ei­ne tol­le Büh­nen­er­schei­nung.

Va­nes­sa Mai (Mit­te) po­siert mit den Tän­ze­rin­nen ih­rer Show fürs Fo­to.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.