St­ein­mei­er in Ha­van­na

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

Vie­le Jah­re lie­ßen Spit­zen­po­li­ti­ker der EU Ku­ba links lie­gen. Das hat sich spä­tes­tens mit dem En­de des US-Iso­la­ti­ons­kur­ses ge­än­dert. Erst­mals be­sucht nun ein bun­des­deut­scher Au­ßen­mi­nis­ter Ha­van­na: Fran­kWal­ter St­ein­mei­er (59, SPD) traf zu ei­nem zwei­tä- gi­gen Auf­ent­halt auf der Ka­ri­bik­in­sel ein. Er will die vor­sich­ti­ge Öff­nung Ku­bas un­ter­stüt­zen und die Chan­cen für ei­ne en­ge­re Zu­sam­men­ar­beit aus­lo­ten. Der letz­te Auf­ent­halt ei­nes Bun­des­mi­nis­ters auf Ku­ba liegt be­reits 14 Jah­re zu­rück: 2001 war der da­ma­li­ge Wirt­schafts­mi­nis- ter Wer­ner Mül­ler (69) dort. St­ein­mei­er wird mög­li­cher­wei­se auch Prä­si­dent Raúl Cas­tro (84) tref­fen. Ei­ne Be­geg­nung mit des­sen Bru­der, dem eins­ti­gen Re- vo­lu­ti­ons­füh­rer Fi­del Cas­tro (88), gilt da­ge­gen als un­wahr­schein­lich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.