GGGrrrrrrr­rüüünnnee­ess­sG­rü­nes LLLiiiiiiiiccchhhttttttttLicht ffffffffüüürrrrrrrr­für „„„SSSee­ehhhnnnss­suuuccchhhtttttttt„Sehn­sucht KKKuuubb­baaa“““Ku­ba“

Dresdner Morgenpost - - KULTUR -

DRES­DEN - Es ist nicht al­les so ge­lau­fen, wie es sich der Dresd­ner Re­gis­seur Ar­ne Retzlaff (55) und sei­ne Thea­ter­grup­pe Meridian vor­ge­stellt hat­ten: Für ihr ge­mein­sa­mes Pro­jekt mit dem ku­ba­ni­schen Tea­tro del Vi­en­to aus Ca­ma­güey (MOPO be­rich­te­te) ist die be­nö­tig­te Min­dest­spen­den­sum­me (10 000 Eu­ro) nicht auf­ge­bracht wor­den. Doch in­zwi­schen geht es dank in Aus­sicht ge­stell­ter För­der­gel­der der Kul­tur­stif­tung Sach­sen (10 000 Eu­ro) und der Stadt Dres­den (4 000 Eu­ro) wie­der vor­an.

„Wir pro­ben in­ten­siv an dem Stück ‚Sehn­sucht Ku­ba‘ von Fred­dys Núñez Es­te­noz, in dem un­ter­schied­li­che Er­fah­run­gen, Vor­ur­tei­le und Pro­jek­tio­nen auf­ein­an­der­tref­fen“, sagt der Thea­ter­lei­ter. Im Rah­men von Pro­jekt­ta­gen vom 8. bis 11. Ok­to­ber soll es im Pro­jekt- thea­ter ur­auf­ge­führt wer­den und En­de Ok­to­ber auf Gast­spiel­rei­se nach Ku­ba ge­hen.

Die ku­ba­ni­schen Part­ner ih­rer­seits fei­ern schon im Au­gust Pre­mie­re ei­ner Ins­ze­nie­rung von Chris­toph Heins „Die Rit­ter der Ta­fel­run­de“. „Lei­der reicht das Geld nicht, um das En­sem­ble mit sei­ner Va­ri­an­te des DDRWen­de-Stü­ckes nach Deutsch­land ein­zu­la­den“, be­dau­ert Ar­ne Retzlaff.

Schau­spie­ler der Thea­ter­grup­pe Meridian und der Lan­des­büh­nen Sach­sen (hier: Olaf Hör­be, Ju­lia Vinc­ze) pro­ben für das Stück „Sehn­sucht Ku­ba“.

Ob im Lie­ge­stuhl oder auf der De­cke - beim Pa­lais Som­mer lässt sich’s wun­der­bar re­la­xen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.