Leis­tung, die sich lohnt

Dresdner Morgenpost - - POLITIK - Von Fried­rich Schwarz

Bei die­sen Ge­häl­tern könn­te man schon ein biss­chen nei­disch wer­den. Doch die Be­zü­ge deut­scher Top­Ma­na­ger soll­ten mit­nich­ten die all­ge­mei­ne Neid-De­bat­te um die Ge­halts­un­ter­schie­de im Lan­de be­feu­ern. Spit­zen­leu­te die ei­nen Top-Job ma­chen sind nun mal teu­er. Schaut

man sich die ak­tu­el­le Stu­die über die Ma­na­ger­ver­gü­tung al­ler­dings ge­nau­er an, stellt man fest, dass vie­le Un­ter­neh­men er­neut vor al­lem bei den Fest­ge­häl­tern ei­ne Schip­pe drauf­leg­ten: Die fi­xen Ver­gü­tungs­be­stand­tei­le stei­gen deut­lich stär­ker als die er­geb­nis­ab­hän­gi­gen Bo­ni und Tan­tie­men. Da­mit

sind die Vor­stän­de auf der si­che­ren Sei­te - auch wenn es mal nicht so rund läuft. Da­bei soll­te sich doch gera­de in den Chef-Eta­gen die Hö­he des Ge­halts vor al­lem aus der Leis­tung er­ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.