Flei­ßig, aber we­nig ef­fek­tiv ...

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

- In Groß­städ­ten sind Ein­bre­cher dop­pelt so häu­fig ak­tiv wie im Bun­des­schnitt. An der Spit­ze: Leip­zig! In­ner­halb von zehn Jah­ren wer­den dort mit 18,3 Pro­zent mehr als dop­pelt so vie­le Ver­si­cher­te Op­fer ei­nes Ein­bruchs wie im Städ­te­durch­schnitt ( 9 Pro­zent). Im Ver­gleich mit dem Bun­des­schnitt sind es so­gar vier­mal so vie­le. Das er­gab ein Ri­si­koat­las, für den die Ge­ne­ra­li-Ver­si­che­rung 300 000 Scha­dens­mel­dun­gen aus­ge­wer­tet und das Ri­si­ko auf zehn Jah­re hoch­ge­rech­net hat.

Auf Platz fol­gen Han­no­ver und Köln. Dres­den lan­det in der Rang­lis­te der 15 größ­ten Städ­te auf Platz fünf. Dort muss bin­nen zehn Jah­ren fast je­der zehn­te ei­nen Ein­bruch mel­den. Im Bun­des­län­der­ver­gleich liegt auch ganz Sach­sen über dem Schnitt.

Zwar gibt es in Leip­zig die meis­ten Ein­brü­che - doch der an­ge­rich­te­te Scha­den ist mit im Schnitt 940 Eu­ro der ge­rings­te un­ter den ver­gli­che­nen Städ­ten. Ei­nen Platz da­vor liegt Dres­den (999 Eu­ro). Zum Ver­gleich: In Düsseldorf ent­steht im Schnitt ein Scha­den von 3 596 Eu­ro!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.