Amok­läu­fer er­schießt zwei Ki­no-Be­su­cher

Dresdner Morgenpost - - WELT & SHOW -

- Dra­ma in den USA: Bei ei­nem Amok­lauf im Bun­des­staat Loui­sia­na sind laut Me­dien­be­rich­ten drei Men­schen ums Le­ben ge­kom­men, dar­un­ter auch der To­des­schüt­ze selbst.

See­len­ru­hig hat­te John Rus­sell Hou­ser (59) im Ki­no ge­ses­sen, es lief die Ko­mö­die „Da­ting Queen“mit Amy Schu­mer (34). Plötz­lich stand er auf­stand und er­öff­ne­te das Feu­er. Ei­ne Au­gen­zeu­gin: „Er hat nichts ge­sagt und ich ha­be auch nie­man­den schrei­en ge­hört.“Zwei Frau­en, Mar­ci Breaux (21) und Jil­li­an John­son (33), ka­men ums Le­ben, neun wei­te­re Men­schen wur­den ver­letzt. Schließ­lich er­schoss sich Hou­ser selbst. Das Mo­tiv des Ob­dach­lo­sen ist un­klar.

Vor fast genau drei Jah­ren hat­te ein 27-Jäh­ri­ger in ei­nem Ki­no in Co­lo­ra­do zwölf Men­schen ge­tö­tet, ver­gan­ge­ne Wo­che wur­de er des Mor­des für schul­dig er­klärt.

In die­sem Ki­no zog John Rus­sell Hou­ser (†59) die Waf­fe.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.