Heu­te be­ginnt die Mis­si­on Auf­stieg

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE - Dirk Lö­pelt

DRES­DEN - Heu­te be­ginnt die Mis­si­on Auf­stieg! Dy­na­mo emp­fängt zum Auf­takt der Dritt­li­ga-Sai­son die Zwei­te des VfB Stutt­gart und will ei­nen Start nach Maß hin­le­gen.

„Die Mann­schaft und ich kön­nen‘s kaum er­war­ten. Da ist ei­ne Rie­sen­vor­freu­de, dass wir wie­der vor vol­ler Hüt­te auf­lau­fen“, sagt Michael He­fe­le, der die Start­elf vor min­des­tens 24 000 Zu­schau­ern als Ka­pi­tän auf den frisch prä­pa­rier­ten Ra­sen füh­ren wird. „Das ist et­was ganz Be­son­de­res, wie der ers­te Schul­tag, auf den man sich freut und des­halb nicht schla­fen kann. Ein schö­ner Mo­ment in mei­ner Kar­rie­re.“

He­fe­le­war­be­reits­vor­ei­ne­mJahr­beimAuf­takt­match ge­gen die VfB-Bu­bis da­bei - da- mals quäl­te sich Dy­na­mo zu­ei­nem2:1-Sieg, kam aber erst durch ein Ei­gen­tor in die Spur. Dy­na­mos Trai­ner Uwe Neu­haus warnt des­halb auch vor den jun­gen Schwa­ben: „Ich ha­be gro­ßen Re­spekt vor die­ser Mann­schaft, die tech­nisch ver­siert ist, of­fen­si­ven,

ag­gres­si­ven Fuß­ball spielt. Von der Spiel­wei­se äh­neln sie RB Leip­zig - von da ist ja der Trai­ner der Pro­fis ge­kom­men, und der wird auch den Ama­teu­ren sei­nen Stem­pel auf­drü­cken.“Dy­na­mo muss heu­te al­so die „klei­nen Bul­len“zäh­men...

Al­les an­de­re als ein Heim­sieg am ers­ten Spiel­tag wä­re an­ge­sichts des Sai­son­ziels na­tür­lich ent­täu­schend. „Wir wol­len hoch in die 2. Bun­des­li­ga - und das so schnell wie mög­lich“, sag­te Neu­haus ge­gen­über dfb.de noch ein­mal mit Nach­druck. Mit Uni­on Berlin schaff­te er das zu­letzt 2009. „Es ist schon nütz­lich, wenn man die­sen Weg schon ein­mal ge­gan­gen ist. Al­ler­dings ist es im­mer ein stei­ni­ger Weg mit vie­len Stol­per­stei­nen. Den müs­sen wir erst ein­mal be­wäl­ti­gen“, weiß der 55-Jäh­ri­ge.

Da­zu ist sei­ne Trup­pe of­fen­bar be­reit: „Der Trai­ner hat ge­sagt, wo wir hin­wol­len, und die gan­ze Mann­schaft steht da­hin­ter. Für je­den ist es das Ziel, ei­ne Klas­se hö­her zu spie­len“, be­tont Ab­wehr­chef He­fe­le. Heu­te soll der ers­te Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung ge­macht wer­den.

Ges­tern Nach­mit­tag beim Ab­schluss­trai­ning: Trai­ner Uwe Neu­haus

Pas­cal Te­s­tro­et (am Ball) wird heu­te wohl den Vor­zug vor Tim Väy­ry­nen er­hal­ten. Vie­le Fans ka­men zum Ab­schluss­trai­ning - die­se zwei hol­ten sich ein Au­to­gramm von Si­n­an Te­ker­ci.

Neu­haus (M.) holt sei­ne ge­sam­te Trup­pe zu­sam­men und schwört sie auf das ers­te Heim­spiel der neu­en Sai­son ein.

Bank Här­te­fäl­le: Vor ei­nem Jahr be­sieg­te Dy­na­mo zum Auf­takt den VfB mit 2:1 - Lu­ca Dür­holtz (M.) sorg­te da­mals für das 2:0. Er wird sich heu­te wohl zu­nächst auf der Er­satz­bank wie­der­fin­den. So wie ei­ni­ge an­de­re, die im Vor­jahr noch zum Stamm zähl­ten. „Al­le, die auf der Bank sit­zen, sind Här­te­fäl­le“, sagt Trai­ner Uwe Neu­haus. „Es gibt kei­ne Stamm­elf in dem Sin­ne, al­le wer­den über die Sai­son wich­tig sein.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.