Mehr Un­ter­halt für Kin­der

Neue „Düs­sel­dor­fer Ta­bel­le“

Dresdner Morgenpost - - KOMMENTAR - www.olg-du­es­sel­dorf.nrw.de/ in­fos/Du­es­sel­dor­fer_­ta­bel­le/ Ta­bel­le-01_08_2015/in­dex.php

DÜSSELDORF Un­ter­halts­pflich­ti­ge müs­sen vom 1. Au­gust an mehr Geld für ih­re Kin­der zah­len. Mit ei­ner neu­en Aus­ga­be der „Düs­sel­dor­fer Ta­bel­le“wer­den die Be­darfs­sät­ze von Mil­lio­nen un­ter­halts­be­rech­tig­ten Kin­dern er­höht.

„Die Er­hö­hung be­ruht auf dem am 22. Ju­li ver­kün­de­ten Ge­setz zur An­he­bung des Gr­und­frei­be­trags, des Kin­der­gel­des und des Kin­der­zu­schlags“, teil­te das Ober­lan­des­ge­richt (OLG) Düsseldorf mit. Der steu­er­li­che Kin­der­frei­be­trag für 2015 steigt um 144 Eu­ro auf 4 512 Eu­ro.

Im Durch­schnitt gibt es et­wa 3,3 Pro­zent mehr. So steigt bei­spiels­wei­se der Min­dest­un­ter­halt ei­nes Kin­des bis En­de des sechs­ten Le­bens­jah­res von bis­her 317 auf 328 Eu­ro im Mo­nat. Vor­aus­sicht­lich er­hö­hen sich die Be­darfs­sät­ze zum 1. Ja­nu­ar 2016 er­neut. Dann steigt der steu­er­li­che Kin­der­frei­be­trag auf 4 608 Eu­ro.

Die neu­en Un­ter­halts­sät­ze fin­den sich un­ter:

Ge­trennt le­ben­de Vä­ter und Müt­ter in Deutsch­land müs­sen ab 1. Au­gust mehr Geld für ih­re Kin­der zah­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.