DerDer­pein­li­che­pein­li­cheAb­stur­zAb­sturz­ei­nesDer pein­li­che Ab­sturz ei­nes lüs­ter­nen­lüs­ter­nenLords­lüs­ter­nen Lords

Dro­gen-Skan­dal im bri­ti­schen Ober­haus

Dresdner Morgenpost - - KOMMENTAR -

LON­DON - Koks, Hu­ren und ein Schand­maul al­ler­ers­ter Gü­te - gründ­li­cher kann man sich sei­ne ei­ge­ne Po­lit-Kar­rie­re wohl nicht ver­gei­gen: Lord John Se­wel (69), Vi­ze-Spre­cher des bri­ti­schen Ober­hau­ses und einst Mi­nis­ter un­ter To­ny Blair (62), ist of­fen­bar an die fal­schen Pro­sti­tu­ier­ten ge­ra­ten.

Die film­ten of­fen­bar den hoch­ran­gi­gen Par­la­men­ta­ri­er und ver­kauf­ten die Auf­nah­men an die Pres­se. Dar­auf zu se­hen: Se­wel mit ei­ner 5-Pfund-No­te in der Na­se, mit der er gera­de ei­ne Li­ne Ko­ka­in schnupft. Da­zu trägt der La­bour-Po­li­ti­ker ei­nen ro­ten Strass-BH und Nie­ten-Le­der­ja­cke - wie pein­lich!

Und dann läs­tert Se­wel auch noch aus­gie­big über die Kol­le­gen der Re­gie­rung. Da­vid Ca­me­ron sei der ober­fläch­lichs­te Pre­mier al­ler Zei­ten und der Irak-Krieg nur aus­ge­bro­chen, weil sich Blair in Ge­or­ge Bush ver­liebt ha­be.

Nach an­fäng­li­cher Wei­ge­rung leg­te Se­wel in­zwi­schen sein Man­dat nie­der. Ihm droht nun ei­ne An­kla­ge we­gen Dro­gen­be­sit­zes.

Die bri­ti­sche Pres­se stürz­te sich auf das Skan­dal-Vi­deo von John Se­wel (69).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.