„Woll­te den FC Bay­ern nie ver­las­sen!“

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

- Für WM-Held Ma­rio Götze wa­ren die Dis­kus­sio­nen der ver­gan­ge­nen Wo­che of­fen­bar total über­flüs­sig. „Es stand nie zur De­bat­te, dass ich Bay­ern München ver­las­se. Ich be­ken­ne mich ganz klar zum FC Bay­ern München“, sag­te der 23 Jah­re al­te Welt­meis­ter mit ru­hi­ger, aber kla­rer Stim­me und tat da­bei so, als hät­te er sich wäh­rend der am Mon­tag be­en­de­ten Trans­fer­pe­ri­ode nie Ge­dan­ken über ei­nen vor­zei­ti­gen Ab­schied vom deut­schen Re­kord­cham­pi­on ge­macht.

„Ich bin dem Ver­ein sehr dank­bar. Wir hat­ten zwei sehr er­folg­rei­che Jah­re. Ich bin sehr po­si­tiv, ich bin für die Zu­kunft gu­ter Din­ge“, sag­te der Of­fen­siv­spie­ler, der sich im sel­ben Atem­zug bei sei­nen Mit­spie­lern und auch bei sei­nem Trai­ner be­dank­te, oh­ne da­bei den Na­men Pep Guar­dio­la aus­zu­spre­chen.

Von et­wai­gen Un­stim­mig­kei­ten mit dem Spa­nier, der an­geb­lich nicht voll hin­ter ihm steht, woll­te er nichts wis­sen. „Ich ha­be in den zwei Jah­ren viel ge­spielt. Mei­ne Sta­tis­ti­ken sind auch nicht so schlecht“, sag­te er und ver­sprach den Fans: „Ich will noch bes­ser wer­den.“

Ma­rio Götze

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.