Dy­na­mo-Star we­gen Miet­schul­den vor Ge­richt

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Bö­ses Foul von Ex-Dy­na­moFuß­ball­star Mick­aël Po­té (30)! Der da­ma­li­ge Spit­zen­ver­die­ner der SGD wohn­te in ei­nem lu­xu­riö­sen Haus am Ran­de der Hei­de, ge­riet plötz­lich mit der Mie­te in Rück­stand und soll beim Aus­zug das pu­re Ekel-Cha­os hin­ter­las­sen ha­ben. Ein Ge­richt ver­don­ner­te den Pro­fi jetzt zur Zah­lung sei­ner Schul­den!

Die Dy­na­mo-Fans ver­ehr­ten Mit­tel­stür­mer Po­té als Fuß­ball­gott, nach au­ßen gab er stets den gla­mou­rö­sen Sau­ber­mann, den Fa­mi­li­en­men­schen. Ein ganz an­de­res Bild da­ge­gen kennt sein da­ma­li­ger Ver­mie­ter, der Po­té für gut zwei Jah­re in ei­nem mö­blier­ten Haus (400 Qua­drat­me­ter Wohn­flä­che mit Schwimm­be­cken und Whirl­pool) be­her­berg­te.

„Ich bin noch im­mer scho- ckiert“, schüt­telt der Ver­mie­ter den Kopf. „Als ich das Haus nach sei­nem Aus­zug be­trat, sah es aus wie auf ei­nem Schlacht­feld. Ka­put­te Schrän­ke, voll­ge­pin­kel­te und zer­ris­se­ne So­fas, un­term Bett lag so­gar Kot“, be­rich­tet der Haus­ei­gen­tü­mer. „Die Pum­pe des Whirl­pools ka­putt, grü­nes Was­ser im Schwimm­be­cken, Al­gen in den Lei­tun­gen. Es sah aus, als wä­re er Hals über Kopf ein­fach ab­ge­hau­en.“Die meis­ten Mö­bel wa­ren un­brauch­bar, der Ver­mie­ter ließ di­rekt die Müll­ab­fuhr kom­men, der Scha­den be­trägt über 10 000 Eu­ro.

Der Är­ger mit dem Fuß­ball­star be­gann aber schon frü­her: Ab Mit­te 2013 soll der Dy­na­mo-Spit­zen­ver­die­ner in Miet-Rück­stand ge­ra­ten sein. Da ei­ne güt­li­che Ei­ni­gung schei­ter­te, reich­te der Ver­mie­ter Zi­vil­kla­ge ein. Die Rich­te­rin am Amts­ge­richt zeig­te dem Stür­mer ges­tern die ro­te Kar­te: Po­té, der so wie sei­ne An­wäl­tin nicht zur Ver­hand­lung er­schie­nen war, muss we­gen der Miet­rück­stän­de 10 513,33 Eu­ro an sei­nen Ver­mie­ter zu­rück­zah­len, so das Ver­säum­nis­ur­teil.

Die An­wäl­tin woll­te sich auf te­le­fo­ni­sche An­fra­ge ge­gen­über der MOPO we­der zur Miet­strei­tig­keit noch zur Ver­mül­lung des Hau­ses äu­ßern. Für den Ver­mie­ter ist der „Fall Po­té“ab­ge­hakt, das Haus mit neu­er Ein­rich­tung mitt­ler­wei­le wie­der ver­mie­tet. tyx

Cha­os im gan­zen Haus: Dem Ver­mie­ter ent­stand ein Scha­den von über 10 000 Eu­ro Scha­den. Ex-Dy­na­moS­tar Mick­aël Po­té: Die Fans fei­er­ten ih­ren Lieb­ling, sein Ver­mie­ter muss­te da­ge­gen sei­ne Miet­rück­stän­de vor Ge­richt ein­kla­gen.

Ein Fall für die Müll­ab­fuhr: Nach dem Aus­zug Po­tés konn­te der Ver­mie­ter die ver­siff­ten und ka­put­ten Mö­bel nur noch für den Ab­trans­port zu­sam­men­räu­men. Für gut zwei Jah­re wohn­te der Fuß­ball­star in die­ser schi­cken Wohn­sied­lung am Ran­de der Hei­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.