+++ Ti­cker +++

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

- Erst fried­li­cher Pro­test, dann schwe­re Kra­wal­le: Rund 20 000 Men­schen pro­tes­tier­ten in Ham­burg ge­gen Rechts­ex­tre­mis­mus und Frem­den­feind­lich­keit. Vor­über­ge­hend wur­de am Haupt­bahn­hof der Fer­nund S-Bahn-Ver­kehr nach Aus­ein­an­der­set­zun­gen zwi­schen lin­ken De­mons­tran­ten und der Po­li­zei für gut ei­ne St­un­de ein­ge­stellt (MOPO am Sonn­tag be­rich­te­te).

Laut Po­li­zei woll­ten Rechts­ex­tre­mis­ten, de­ren De­mo in Ham­burg ver­bo­ten wor­den war, nach Bre­men aus­wei­chen. Am Bahn­hof stie­ßen sie auf Mit­glie­der des lin­ken Spek­trums. An­schlie­ßend kam es in der Nacht zum Sonn­tag im Schan­zen­vier­tel im­mer wie­der zu Ran­da­len. Bier­fla­schen flo­gen, Müll­ei­mer brann­ten. Die Po­li­zei setz­te Was­ser­wer­fer ein. Ein Mann wur­de ver­letzt ins Kran­ken­haus ge­bracht. Lan­des­und Bun­des­po­li­zei wa­ren mit rund 3 500 Be­am­ten im Ein­satz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.