Erich-Käst­ner-Preis für Theo­lo­gen

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Der 20. „Erich Käst­ner“geht in die­sem Jahr an den evan­ge­li­schen Theo­lo­gen und So­zio­lo­gen Dr. Jür­gen Micksch (74). Er ist Grün­der von „Pro Asyl“und Vor­sit­zen­der des In­ter­kul­tu­rel­len Ra­tes in Deutsch­land. Micksch in­iti­ier­te die In­ter­na­tio­na­len Wo­chen ge­gen Ras­sis­mus, das deut­sche Is­lam­fo­rum wie auch die In­ter­re­li­giö­se Kon­fe­renz.

Micksch er­hielt ges­tern auf Schloss Al­brechts­berg die Aus­zeich­nung des Pres­se­clubs Dres­den. Die Lau­da­tio sprach Prof. Dr. He­ri­bert Prantl (62), Mit­glied der Chef­re­dak­ti­on der Süd­deut­schen Zei­tung. Er wür­dig­te den Preis­trä­ger als „Mis­sio­nar für die Men­schen­rech­te und für das Mit­ein­an­der der Men­schen und der Re­li­gio­nen“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.