Au­to­mo­bi­ler Alb­traum

Dresdner Morgenpost - - POLITIK -

Der

Ab­gas-Skan­dal wächst sich im­mer mehr zum Alb­traum aus - für VW, die ge­sam­te deut­sche Au­to­in­dus­trie und auch für die Bun­des­re­gie­rung. Das gan­ze Aus­maß der Ver­trau­ens­kri­se ist noch gar nicht ab­zu­se­hen - auch wenn Win­ter­korn ges­tern die Kon­se­quen­zen zog und zu­rück­trat. Volks­wa­gen

droht we­gen der ma­ni­pu­lier­ten Ab­gas-Un­ter­su­chun­gen bei Die­sel­fahr­zeu­gen nicht nur in den USA ei­ne Kla­ge­wel­le. Auch in Deutsch­land ge­rät der Kon­zern ins Vi­sier der Jus­tiz: Die Staats­an­walt­schaft Braun­schweig hat den Be­ginn von Vor­er­mitt­lun­gen ge­gen VW be­kannt ge­ge­ben. Der

Ima­ge­scha­den ist im­mens. Die deut­schen Ma­schi­nen­bau­er fürch­ten durch den Skan­dal um den gu­ten Ruf des Stand­orts Deutsch­land. Deut­sche In­ge­nieur­kunst und Fach­ar­beit, welt­weit ge­schätzt und ge­ach­tet, dro­hen nun un­ter Ge­ne­ral­ver­dacht zu ge­ra­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.