Schorn­stein macht Platz für Bau der Elb­flo­renz-Are­na

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

DRES­DEN - Punkt 11 Uhr er­tön­ten drei Si­re­nen­si­gna­le kurz nach­ein­an­der. We­nig spä­ter folg­te ein dump­fer Knall und der 30 Me­ter ho­he Schorn­stein ne­ben der Ke­gel­hal­le im Sport­park Os­tra fiel zur Sei­te.

„Es ist al­les wie ge­plant ver­lau­fen“, war Spreng­meis­ter Chris­toph Os­wald mit sei­ner Ar­beit zu­frie­den. 400 Gramm Ri­odin hat­te der 56-Jäh­ri­ge als Spreng­stoff ver­wen­det, um sei­nen mitt­ler­wei­le 436. Schorn­stein zu „fäl­len“.

Un­ter den rund 200 Zu­schau­ern wa­ren auch die Hand­bal­ler des HC Elb­flo­renz, die sich nach dem Mor­gen­trai­ning das Spek­ta­kel nicht ent­ge­hen lie­ßen. Schließ­lich soll hier, an der Mag­de­bur­ger Stra­ße ge­gen­über der Yen­id­ze, ihr neu­es Do­mi­zil ent­ste­hen. Ma­xi­mal 3000 Zu­schau­er wird die rund 15 Mil­lio­nen Eu­ro teu­re Mul­ti­funk­ti­ons­hal­le für Sport, Fit­ness, Un­ter­hal­tung und Kon­zer­te bei ih­rer Fer­tig­stel­lung fas­sen. „Die Spren­gung des Schorn­steins ist das ers- te sicht­ba­re Zei­chen, dass hier et­was pas­siert“, er­klär­te In­ves­tor und HCE-Prä­si­dent Uwe Sa­e­ge­ling. In we­ni­gen Ta­gen folgt der Ab­riss der Ke­gel­hal­le.

Noch in die­sem Jahr soll mit dem Hal­len­bau be­gon­nen wer­den. „Ziel ist, dass un­se­re Hand­bal­ler mit der Sai­sonRück­run­de 2016/17 in der neu­en Are­na spie­len“, schaut Uwe Sa­e­ge­ling op­ti­mis­tisch nach vorn.

So soll die neue Are­na ge­gen­über der Yen­id­ze aus­se­hen.

26 Jah­re stand er gera­de. Ges­tern wur­de der 30 m ho­he Schorn­stein im Sport­park Os­tra ge­sprengt und fiel zur Sei­te um.

Spreng­meis­ter Chris­toph Os­wald vor den Res­ten des Schorn­steins.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.