Els­ter­be­cken wie­der sau­ber

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

LEIP­ZIG - Die Be­räu­mung des Els­ter­be­ckens ist ab­ge­schlos­sen. Laut Lan­destal­sper­ren­ver­wal­tung kos­te­ten die Ar­bei­ten rund 300 000 Euro. Da­bei wur­den zwi­schen Palm­gar­ten-Wehr und Zep­pe­lin­brü­cke rund 25 000 Ton­nen Abla­ge­run­gen ent­fernt.

Das is­lam- und frem­den­feind­li­che PE­GI­DA-Bünd­nis ver­sucht, im Ge­spräch zu blei­ben. Jetzt wärmt An­füh­rer Lutz Bach­mann (43) die an­ge­kün­dig­te, aber nie um­ge­setz­te Idee ei­ner ei­ge­nen Par­tei wie­der auf - und wanzt sich an die AfD ran. Doch die will nicht.

Im Sep­tem­ber hat­te Bach­mann die Par­tei­grün­dung an­ge­kün­digt. Pas­siert ist nichts. Jetzt griff er sie wie­der auf. Aus PE­GI­DA müs­se ei­ne Par­tei wer­den, um mit der AfD „auf Au­gen­hö­he“über ei­ne ge­mein­sa­me Lis­te ver­han­deln zu kön­nen. Im März 2015 hat­te Bach­mann in­des noch über die AfD ge­läs­tert. Bach­mann am Mon­tag: „Es gibt der­art gro­ße Schnitt­men­gen, dass man über per­sön­li­che Be­find­lich­kei­ten wirk­lich hin­weg­schau­en muss.“

Die Schnitt­men­gen sind klar - bei­de ha­ben fak­tisch nur ein The­ma: Flücht­lin­ge. Es gibt in der Par­tei zwar viel Sym­pa­thi­en für das Bünd­nis. Zu­dem hat­te der Po­li­to­lo­ge Wer­ner Pat­zelt (62) un­längst ge­ur­teilt, dass AfD und PE­GI­DA das Glei­che sei. Doch jetzt er­neut der deut­li­che Korb: „PE­GI­DA und die AfD sind ein ver­schie­de­nes Paar Schu­he. Es gibt in­halt­li­che Schnitt­men­gen, al­ler­dings un­ter­schei­den wir uns gra­vie­rend in Rhe­to­rik und Han­deln. Wenn PE­GI­DA ei­ne ei­ge­ne Par­tei grün­det, ist die­se un­ser po­li­ti­scher Geg­ner“, sag­te AfD-Ge­ne­ral­se­kre­tär Uwe Wur­lit­zer (40) der MOPO.

AfD-Bun­des­Chef Jörg Meu­then (54): „Mit PE­GI­DA wird es kei­ne Zu­sam­men­ar­beit und kei­ne Ab­spra­chen ge­ben.“Auf Ko­ali­tio­nen sei die AfD nicht an­ge­wie­sen. Zu­mal PE­GI­DA ein un­be­re­chen­ba­rer „Part­ner“sein dürf­te und sich die AfD so oder so laut Um­fra­gen im Hö­hen­flug be­fin­det. Nicht zu ver­ges­sen: Die AfD hat zu PE­GI­DA ein an­ge­spann­tes Ver­hält­nis, so Vi­ze-Land­tags­frak­ti­ons-Chef Jörg Ur­ban (51) im Ok­to­ber. Dies ge­he vor al­lem von Bach­mann aus ... mor

Sagt klar Nein zu ei­ner Ko­ope­ra­ti­on mit PE­GI­DA: AfDGe­ne­ral­se­kre­tär Uwe Wur­lit­zer (40). AfD-Bun­des-Chef Jörg Meu­then (54): Sei­ne Par­tei brau­che PE­GI­DA nicht. Po­li­to­lo­ge

Wer­ner Pat­zelt (62)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.