Kei­ne gül­ti­ge Trai­ner­li­zenz Ef­fen­berg muss nach­sit­zen

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

PA­DER­BORN - Neue Sor­gen für Chef­coach Ste­fan Ef­fen­berg beim ab­stiegs­be­droh­ten Zweit­li­gis­ten SC Pa­der­born.

Of­fen­bar ver­fügt der 47 Jah­re al­te Ex- Na­tio­nal­spie­ler nicht über die gül­ti­ge Trai­ner­li­zenz. „Wir hat­ten ei­ne ver­gleichs­wei­se pre­kä­re Si­tua­ti­on. Es ist lo­gisch, dass er sich da voll und ganz in die Auf­ga­be rein­ge­kniet hat und kei­ne Zeit für die Fort­bil­dung hat­te“, sag­te Ver­eins­spre­cher Mat­thi­as Hack.

Ef­fen­berg hat­te im März 2012 die Fuß­ball­leh­r­er­li­zenz er­wor­ben. Laut DFBAus­bil­dungs­ord- nung ver­langt der Verband von sei­nen Trai­nern auf höchs­tem Ni­veau, dass sie in­ner­halb von drei Jah­ren 20 Ler­nein­hei­ten an Fort­bil­dun­gen nach­wei­sen müs­sen. Ef­fen­berg wer­de die Fort­bil­dung aber nach­ho­len. „Wir ha­ben uns mit dem DFB und der DFL ab­ge­stimmt, dass er im März drei ent­spre­chen­de Ver­an­stal­tun­gen be­su­chen wird“, sag­te Hack.

SCP-Trai­ner Ste­fan Ef­fen­berg hat schon wie­der neue Sor­gen.

Bleibt trotz Dop­pel­be­las­tung ent­spannt: TSG-Coach Ju­li­an Na­gels­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.