Dy­na­mo-Kee­per Blas­wich will drit­te Null in Fol­ge

Bleibt die Leih­ga­be bei den Schwarz-Gel­ben? Der

Dresdner Morgenpost - - FRONT PAGE - Von Rein­hard Häf­ner

DRES­DEN - 58 Sai­son­tref­fer, zwei Dy­na­mos an der Spit­ze der Dritt­li­ga-Tor­jä­ger­lis­te, sie­ben Kis­ten in den letz­ten bei­den Spie­len - die schwarz-gel­be Of­fen­si­ve ist der­zeit in al­ler Mun­de. Aber auch hin­ten ma­chen die Dresd­ner ak­tu­ell die Schot­ten dicht.

Und zwar wie sel­ten in die­ser Spiel­zeit: Mor­gen ge­gen die Stutt­gar­ter Ki­ckers könn­te es das drit­te Zu-null-Spiel in Fol­ge ge­ben. Das ist na­tür­lich das Ziel von Kee­per Ja­nis Blas­wich: „Je­der Tor­hü­ter geht wohl mit die­sem An­spruch in ei­ne Par­tie. Es kommt aber auch auf ei­ne in­tak­te Ab­wehr an - und die funk­tio­niert mo­men­tan sehr gut.“

Beim 3:0 in Osnabrück ver­hin­der­te der 24-Jäh­ri­ge mit tol­lem Re­flex den 1:1-Aus­gleich durch Ha­lil Sav­ran: „Wenn so et­was die ers­te Ak­ti­on ist, bringt das Selbst­ver- trau­en. Ge­nau wie die Ge­wiss­heit auch auf die Vor­der­leu­te Ver­lass ist Gi­u­lia­no Mo­di­ca hat­te ja kurz da­nach noch groß­ar­tig per Fuß­ab­wehr auf der Li­nie ge­ret­tet.“Wenn es ge­gen den Dritt­letz­ten in sei­nem Kas­ten wie­der mal klin­gelt, geht für Blas­wich die Welt nicht un­ter: „Wenn wir die neun Punk­te in der eng­li­schen Wo­che voll ma­chen und 2:1 ge­winn dann un­ter­schrei­be ich das auch.“ Nach

dem Klas­se-Auf­tritt in Osnabrück zwei­felt wohl nie­mand mehr am Auf­stieg der Dy­na­mos. Zu klar war die Do­mi­nanz das Spit­zen­rei­ters beim Ta­bel­len-Drit­ten. Ne­ben der spie­le­ri­schen Über­le­gen­heit hat mich die phy­si­sche Be­reit­schaft be­ein­druckt. Das

Neu­haus-Team ver­fügt über ei­ne her­vor­ra­gen­de F T

An der An­zei­ge­ta­fel steht‘s: In

Osnabrück hielt Ja­nis Blas­wich zum zwei­ten Mal hin­ter

ein­an­der die Null fest. Trai­ner Uwe Neu­haus (r.) weiß, was er an sei­ner Num­mer 1 Ja­nis Blas­wich hat. Ja­nis Blas­wich

ist stark im Her­aus­lau­fen, stark am Ball und zeigt auch wie in die­ser Sze­ne ge­gen Fortu­na Köln tol­le Re­fle­xe auf der Li­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.