Lim­ba­cher fuhr Lu­ther an

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Pas­san­ten schau­ten sich am Sams­tag­abend er­schro­cken um, als sie über den Ne­u­markt fla­nier­ten. Ein Ford-Trans­por­ter mit Zwi­ckau­er Kenn­zei­chen war ge­gen den So­ckel des Lu­therDenk­mals vor der Frau­en­kir­che ge­knallt. Seit Sonn­tag nun be­steht Klar­heit: „Der Fah­rer des Un­fall­wa­gens hat­te psy­chi­sche Pro­ble­me“, hieß es von der Po­li­zei. „Er fuhr ab­sicht­lich ge­gen das Denk­mal. In­zwi­schen wur­de er in die Psych­ia­trie ein­ge­wie­sen.“Nach MOPO-In­for­ma­tio­nen stammt der Mann (29) aus Lim­bach-Ober­froh­na. Un­mit­tel­bar nach dem Un­fall war der Fah­rer zu­nächst vom Ret­tungs­dienst ver­sorgt wor­den. We­der er noch an­de­re wur­den aber ver­letzt. Wie stark das Denk­mal be­schä­digt wur­de, muss noch un­ter­sucht wer­den. Am Mon­tag soll sich das Denk­mal­amt da­mit be­fas­sen. TH

Der Un­fall-Fah­rer krach­te ab­sicht­lich ans Denk­mal, blieb selbst un­ver­letzt. Po­li­zei- und Feu­er­wehr im Ein­satz: Am Ne­u­markt hat ein Au­to das Lu­therDenk­mal ge­rammt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.