We­ni­ger Dro­gen­kon­trol­len, mehr To­te durch Rausch­gift

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

BER­LIN/DRES­DEN - Die Zahl der Rausch­gift-To­ten hat sich in Sach­sen bin­nen ei­nes Jah­res fast ver­drei­facht. Dem­nach star­ben im ver­gan­ge­nen Jahr 27 Men­schen an den Fol­gen des Kon­sums von Dro­gen. Das schreibt die „Welt am Sonn­tag“mit Ver­weis auf Da­ten des Bun­des­kri­mi­nal­am­tes. Ne­ben dem Saar­land und Meck­len­bur­gVor­pom­mern ver­zeich­ne­te der Frei­staat da­mit den hef­tigs­ten An­stieg im Ver­gleich zum Vor­jahr. Laut säch­si­scher Kri­mi­nal­sta­tis­tik gab es 2014 zehn Dro­gen­to­te, vor al­lem Crys­talMeth-Kon­su­men­ten. 2013 wur­den in Sach­sen 14 Rausch­gift-To­te ge­zählt.

Die Zahl der Dro­gen­to­ten in Deutsch­land ist ins­ge­samt deut­lich ge­stie­gen. Im Jahr 2015 gab es 1 226 dro­gen­be­ding­te To­des­fäl­le - 18,8 Pro­zent mehr als im Vor­jahr. Da vor al­lem in Sach­sen und Bay­ern we­ni­ger Dro­gen­fun­de ge­lan­gen, ver­mu­tet das BKA als Ur­sa­che des jüngs­ten An­stiegs­ei­ne„ge­rin­ge­reKon­troll­dich­te - mög­li­cher­wei­se durch den ver­stärk­ten Ein­satz von Po­li­zei­kräf­ten in Zu­sam­men­hang mit der Flücht­lings­the­ma­tik in die­sen Bun­des­län­dern“, schreibt das Blatt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.