Für Clau­dia reich­te es nur zu Platz 13!

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

BER­LIN - Clau­dia Pech­stein quäl­te sich über die letz­ten Me­ter, schmiss sich ins Ziel - ver­ge­bens. Trotz gro­ßen Kamp­fes über 1 500 Me­ter ver­pass­te die Eis­schnell­läu­fe­rin bei der All­round-WM in ih­rem „Wohn­zim­mer“von Ber­lin das Fi­na­le der bes­ten Acht. Am En­de muss­te sich die Lo­kal­ma­ta­do­rin bei ih­rer 21. Mehr­kampfWM mit Rang 13 be­gnü­gen. Patrick Be­ckert wur­de bei den Män­nern als bes­ter Deut­scher Sieb­ter.

„Scha­de, dass es nicht ge­reicht hat. Ich wä­re gern noch die 5 000 Me­ter ge­lau­fen. Das ist mei­ne Lieb­lings­stre­cke“, sag­te Clau­dia Pech­stein. Wo­mög­lich war die fünf­ma­li­ge Olym­pia­sie­ge­rin Pech­stein mit ih­ren Ge­dan­ken aber auch schon beim nächs­ten gro­ßen Auf­tritt mor­gen vor dem Bun­des­ge­richts­hof in Karls­ru­he. Dort geht es im Ma­ra­thon-Pro­zess ge­gen den Welt­ver­band ISU dar­um, ob ihr Fall vor dem Ober­lan­des­ge­richt in Mün­chen wie­der auf­ge­nom­men wird.

Clau­dia Pech­stein war nach der WM ent­täuscht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.