Fin­ni­sche Wi­de­re­cei­ver für die Mon­archs

Ex-Jo­ckey Hen­rik Ue­cker ver­stor­ben

Dresdner Morgenpost - - SPORT - - Die Ga­lopp-Sze­ne trau­ert um ei­nen Gro­ßen sei­ner Zunft: Hen­rik Ue­cker starb im Al­ten von 72 Jah­ren. Und zwar un­ter mys­te­riö­sen Um­stän­den auf ei­ner Ur­laubs­rei­se. Wäh­rend ei­nes Stopps sei­nes Kreuz­fahrt-Schif­fes auf den Fal­k­land-In­seln ist Ue­cker, der zu­vor

DRES­DEN - In der fin­ni­schen Li­ga wa­ren sie Kon­kur­ren­ten, nun wer­den Se­bas­ti­en Sa­gne (22) und Mi­cky Ky­ei (23) ge­mein­sam für die Dres­den Mon­archs auf­lau­fen wie be­reits zu­vor für die fin­ni­sche Foot­ball-Na­tio­nal­mann­schaft.

Sa­gne (1,88 m/90 kg) be­gann 2012 bei den Helsinki Wol­veri­nes als Run­ningback und wech­sel­te ein Jahr dar­auf die An­griffs­po­si­ti­on, um den Ball nicht mehr tra­gen zu müs­sen, son­dern aus der Luft fan­gen zu dür­fen. 2014 zähl­te er mit zehn Touch­downs zu den bes­ten Wi­de­re­cei­vern der Li­ga und krön­te die Sai­son mit dem Ge­winn der „Ari tu­uli tro­phy“als Spie­ler des Jah­res mit den meis­ten Yards (1635) der fin­ni­schen 1. Li­ga.

Ky­ei ge­hört trotz sei­ner 23 Jah­re schon zu den al­ten Ha­sen, denn be­reits 2006 be­gann er bei Por­voo But­chers in der fin­ni­schen 1. Li­ga - üb­ri­gens ge­mein­sam mit dem vor­jäh­ri­gen Mon­archs-Cen­ter Art­tu Tenn­berg. Ky­ei (1,75 m/85 kg) ist eben­falls ein Wi­de­re­cei­ver, aber sehr viel­sei­tig ein­setz­bar. Seit 2011 ist er fes­ter Be­stand­teil der fin­ni­schen Na­tio­nal­mann­schaft und konn­te die „Ari tu­uli tro­phy“be­reits zwei­mal (2012 und 2013) ab­räu­men.

DRES­DEN vol­ler Stolz er­zählt: An je­nem 18. Ju­ni 1978 er­füll­te sich für Hen­rik Ue­cker der Traum ei­nes je­den Renn­rei­ters. Mit dem 150:10-Au­ßen­sei­ter „Os­ter­wind“ließ er in Hop­pe­gar­ten in dem mit 80 000 Mark do­tier­ten Der­by der DDR die Fa­vo­ri­ten hin­ter sich. Als Trai­ner zeich­ne­te der noch heu­te in Dres­den ne­ben der Renn­bahn le­ben­de und ar­bei­ten­de Ben­no Dom­schke ver­ant­wort­lich. Spek­ta­ku­lär auch der Sieg mit „Gold­hams­ter“, als sich der jun­ge Rei­ter bei rut­schen­dem Sat­tel am Hals sei­nes Pfer­des fest­hielt und erst nach dem Ziel ins Gras fiel.

Na­tur­ver­bun­den und Tie­re lie­bend, so kann­te man Hen­rik Ue­cker. Be­son­ders gern ging er auf Rei­sen, er hat fast die gan­ze Welt ge­se­hen. Doch von sei­ner letz­ten gro­ßen Rei­se nach Süd­ame­ri­ka konn­te er nicht mehr er­zäh­len ... Jens Sor­ge

Hen­rik Ue­cker nach sei­nem Sieg im DDR-Der­by mit dem 150:10-Au­ßen­sei­ter „Os­ter­wind“aus Dres­den.

Mi­cky Ky­ei (r.) stürmt in die­sem Jahr für die Dres­den Mon­archs.

Se­bas­ti­en

Sa­gne

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.