Un­ser Freund, der Baum, in Not

Dresdner Morgenpost - - DRESDEN -

Dres­dens Stra­ßen­bäu­me in Ge­fahr? Ge­nau 52 095 ste­hen laut Sta­tis­tik­stel­le an Rän­dern der Haupt- und Ne­ben­stra­ßen. Da­bei soll­ten es ei­gent­lich viel, viel mehr sein. Bis Dres­den die­ses Ziel er­reicht, dürf­te es noch dau­ern. Für die Pflan­zung und Pfle­ge der Dresd­ner Bäu­me ste­hen jähr­lich nur 400 000 Euro zur Ver­fü­gung. Im ver­gan­ge­nen Jahr gin­gen da­von al­lein 32 000 Euro für Baum­gut­ach­ten für 42 Bäu­me drauf. Fünf die­ser Bäu­me fie­len dann der Ket­ten­sä­ge zum Op­fer. Da­bei sieht das Stra­ßen­baum­kon­zept der Stadt bis zu 77 400 Bäu­me vor - knapp 25 000 mehr als bis­her. Pro Jahr lässt die Stadt gera­de mal 200 neue Bäu­me pflan­zen - ei­ner da­von schlägt mit rund 1 500 Euro zu Bu­che. Wenn sie so wei­ter macht, hät­te Dres­den sein Baum­plan­ziel in 125 Jah­ren er­reicht ...

Nur ei­ne Ei­be darf blei­ben

Wo ge­ho­belt wird, da fal­len Spä­ne. So auch am künf­ti­gen Bil­dungs­cam­pus der AWV-Grup­pe am Straß­bur­ger Platz. Auf dem Grund­stück an der Ecke Gr­u­na­er Stra­ße und Güntz­stra­ße muss­ten ei­ni­ge Bäu­me ge­fällt wer­den. Ei­ne meh­re­re Me­ter ho­he Ei­be blieb aus Schutz­grün­den ste­hen, das Bau­vor­ha­ben ei­gens für den Baum an­ge­passt. Ges­tern star­te­ten die Bag­ger mit dem Erd­aus­hub für das 20-Mil­lio­nen-Euro-Vor­ha­ben. Ge­gen­über am künf­ti­gen Ein­kaufs­zen­trum stand üb­ri­gens bis zum Som­mer 2014 auch ei­ne Ei­be. Die wur­de il­le­gal ge­fällt, ob­wohl sie nicht im We­ge stand. Das Amt für Stadt­grün konn­te da­mals kei­nen Schul­di­gen aus­fin­dig ma­chen.

Günter Kah­le, Ge­schäfts­füh­rer der AWV-Grup­pe, beim Baustart des Bil­dungs­cam­pus am Straß­bur­ger Platz. An der Aka­de­mie für Be­ruf­li­che Bil­dung am Straß­bur­ger Platz wur­den ei­ni­ge Bäu­me ge­fällt, die­ser blieb er­hal­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.