Der al­te Mann will mehr! Bay­ern fürch­ten Pi­zar­ro

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

BRE­MEN - Fünf To­re bin­nen acht Ta­gen - Clau­dio Pi­zar­ros ak­tu­el­le Er­folgs­bi­lanz hat so­gar sei­ne Ex-Kol­le­gen bei Bay­ern Mün­chen auf­hor­chen las­sen.

„Auch wir hät­ten ihn noch gut ge­brau­chen kön­nen. Wenn er spielt, spielt er im­mer gut und macht sei­ne To­re“, warnt Bay­erns Of­fen­siv­star Ar­jen Rob­ben sei­ne Mit­spie­ler vor dem Pe­rua­ner, der bei Wer­der Bre­men sei­nen x-ten Fuß­bal­lF­rüh­ling er­lebt.

Und so wird man beim Re­kord­meis­ter den mitt­ler­wei­le 37-Jäh­ri­gen beim eins­ti­gen Nord-Süd-Gip­fel kei­ne Se­kun­de aus den Au­gen las­sen. Der Re­spekt an der Isar vor dem Süd­ame­ri­ka­ner ist groß und Pi­zar­ro selbst denkt auch gar nicht dar­an, sich und die ab­stiegs­be­droh­ten Han­sea­ten vor der Par­tie klein zu re­den: „Wir sind gut in Form und wer­den ein gu­tes Spiel lie­fern.“Die Re­kor­de als Aus­län­der mit den meis­ten Bun­des­li­ga­spie­len (405) und den meis­ten Bun­des­li­ga­to­ren (187) hat Pi­zar­ro längst ge­knackt, jetzt mo­ti­viert ei­ne wei­te­re Best­mar­ke: Ex­akt hun­dert­mal hat er für die Nord­deut­schen ge­trof­fen,

nur Mar­co Bo­de (101) ist bes­ser. Noch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.