-Fi­na­le“warm

Dresdner Morgenpost - - FUSSBALL -

ger für ih­re ein­drucks­vol­le Re­ak­ti­on. Wie sein Prä­si­dent wirk­te auch Torchüt­ze Mar­co Reus nach der Par­tie völ­lig eder­ge­schla­gen: „Es ist na­tür­lich trasch und trau­rig, das Spiel ist na­tür­lich in en Hin­ter­grund ge­rückt.“Oh­ne gro­ßen Glanz wahr­te der BVB den ünf-Punk­te-Ab­stand zum Spit­zen­rei­ter us Mün­chen und setz­te sei­nen Hö­he­nug in der Bun­des­li­ga fort. Reus (30.) und hin­ji Ka­ga­wa (73.) sorg­ten für den ver­en­ten Sieg der Bo­rus­sia. Für die Mann­schaft des frü­he­ren Main- , „das ist auch nicht der uar­dio­la“. Ka­ta­la­ne liebt den Ans­fuß­ball - wie in der ein­ei­ti­gen, 100. Bun­des­li­ga­Be­geg­nung mit Wer­der ge­zeigt. Der über­ra­gen­de Thia­go (9., 90.), der erst­mals seit über zwei Jah­ren in der Li­ga traf, Welt­meis­ter Tho­mas ül­ler (31., 65.) mit sei­nen on­to­ren 18 und 19, der ech­sel­te Ro­bert Le­wanTref­fer Num­mer 24 (86.) zer Trai­ners Tho­mas Tu­chel ging das kräf­te­zeh­ren­de Pro­gramm am En­de der fünf­ten von bald sechs Eng­li­schen Wo­chen scho­nungs­los­wei­ter. DerCoach bliebs­ei­ner Tra­di­ti­on treu und ver­teil­te die Be­las­tung. Im Ver­gleich zum 3:0 über die Tot­ten­ham Hot­spurs ve­rän­der­te er sei­ne Elf auf vier Po­si­tio­nen: Neu ins Team rück­ten Tor­hü­ter Ro­man Bür­ki und Nu­ri Sa­hin, der Ja­pa­ner Ka­ga­wa nutz­te sei­ne neue Be­wäh­rungs­chan­ce. Nach drei­wö­chi­ger Ver­let­zungs­pau­se war auch In­nen­ver­tei­di­ger So­kra­tis wie­der da­bei. und Kings­ley Co­man mit drei As­sists er­le­dig­ten den ehe­ma­li­gen Ri­va­len.

Für Guar­dio­la lie­fer­te das Spiel ge­gen Bre­mens Fün­fer­ket­te ei­ne Blaupau­se für Ju­ven­tus. „Es ist das Schwie­rigs­te im Fuß­ball, zehn Spie­ler zu at­ta­ckie­ren und da­bei kei­ne Kon­ter zu­zu­las­sen“, sag­te er. Ob­wohl Ita­li­ens Re­kord­meis­ter am Mitt­woch (20.45 Uhr/ZDFun­dSky) tref­fen­muss, er­war­ten die Münch­ner ei­nen auf Kon­ter spie­len­den Geg­ner. „Wir müs­sen un­ser Spiel sehr gut in­ter­pre­tie­ren“, mahn­te Guar­dio­la, „sehr in­tel­li­gent und im Kopf 90 Mi­nu­ten be­reit sein.“

Das 1:0 für Dort­mund! Mar­co Reus (hin­ten, links) hat ins lan­ge Eck ge­trof­fen und dem Main­zer Schluss­mann Lo­ris Ka­ri­us (2.v.l.) kei­ne Ab­wehr­chan­ce ge­las­sen. Die BVB-Pro­fis ge­dach­ten nach Spiel­schluss ge­mein­sam mit ih­rem An­hang dem ver­stor­be­nen Fan.

Pep Guar­dio­la konn­te auch mit Rück­keh­rer Ma­rio Göt­ze (r.) ab­klat­schen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.