Viel Lob vorm Wehr­lein-De­büt

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

MEL­BOURNE - Pas­cal Wehr­lein hat in der For­mel 1 noch nicht um WM-Punk­te ge­kämpft, er hat noch nie die Ziel­flag­ge ge­se­hen, noch kei­nen ein­zi­gen Wett- kampf-Ki­lo­me­ter ab­sol­viert. Schon vor sei­nem De­büt am Sonn­tag hat der deut­sche Shoo­ting­star den­noch vie­le Be­wun­de­rer in der Kö­nigs­klas­se - und sie al­le trau­en ihm zu, die nächs­te gro­ße Num­mer im deut­schen Mo­tor­sport zu wer­den.

„Ein fan­tas­ti­scher Fah­rer mit ei- ner fan­tas­ti­schen Zu­kunft“sei der 21-Jäh­ri­ge, sagt Welt­meis­ter Le­wis Ha­mil­ton vor dem Gro­ßen Preis von Aus­tra­li­en (Sonn­tag, 6.00 Uhr MEZ/ RTL und Sky). Und Se­bas­ti­an Vet­tel adelt den jun­gen Schwa­ben als Voll­blut-Renn­fah­rer. „Es macht ein­fach Spaß, ihm zu­zu­schau­en. Er gibt rich­tig Gas und macht sich kei­ne gro­ßen Ge­dan­ken“, sagt der vier­ma­li­ge Cham­pi­on, „er hat sich die Chan­ce ver­dient.“

Die­se Chan­ce hat­te sich für Wehr­lein erst vor fünf Wo­chen er­ge­ben. Der Mer­ce­des-Ver­trags­fah­rer er­gat­ter­te un­ter gro­ßer Mit­hil­fe der Sil­ber­pfei­le ein Cock­pit beim eng­li­schen Ma­nor-Renn­stall,

Vorm Sai­son­start in Mel­bourne nutz­ten die Sau­ber-Pi­lo­ten Fe­li­pe Nasr (l.) und Mar­cus Erics­son ih­re freie Zeit, um im Zoo den Kän­gu

rus ei­nen Be­such ab­zu­stat­ten.

F1-De­bü­tant Pas­cal Wehr­lein bei

Test­fahr­ten in Bar­ce­lo­na.

Pas­cal Wehr­lein

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.