Er siegt beim Lieb­lings­geg­ner

Dresdner Morgenpost - - SACHSEN -

ch das drit­te Bun­des­li­ga­tor von Win­ter­zug Al­f­red Finn­bo­ga­son (16.) in Füh­rung ge­gen, ver­fehl­te dann aber ei­nen wert­volPunkt­ge­winn im Ab­stiegs­kampf. Mei­ne Emp­feh­lung war, dass er sich die

neh­men soll“, sag­te Tu­chel über Au­ba­yang, der nach dem Tod sei­nes Groß­va

in sein Hei­mat­land Ga­bun reis­te. ugs­burg war dar­auf aus, Lü­cken zu fin­den d fand sie. Zu­nächst schei­ter­te Cai­u­by an tmunds Tor­wart Ro­man Bür­ki

We­ni­ge Mi­nu­ten spä­ter er­te die gan­ze BVB-De­fen­schlaf­müt­zig. Nach Her­ei­ne von Cai­u­by konn­te Finn­bo­ga­hin­ter dem schlecht pos­tier­ten s Hum­mels lo­cker ein­schie­ben. eim BVB war ein­zig Mchi­tar­jan in der La­auf Tem­po­fuß­ball um­zu­schal­ten. Nach er Vor­la­ge, schei­ter­te Mar­co Reus (41.) Man­ni­ger. Kurz dar­auf er­ziel­te der Arm­e­mit ei­nem ab­ge­fälsch­ten Schuss den gleich. chel brach­te zur zwei­ten Halb­zeit Cas­tro den mü­de wir­ken­den Reus - das soll­te loh­nen. Das Be­mü­hen, den Sieg zu ern­gen, war dem BVB nicht ab­zu­spre­chen. mos (60.) schoss zu­nächst vor­bei. Kurz auf leg­te er tech­nisch ge­konnt auf Tor­üt­ze Cas­tro auf. Und dann traf der Ko­lum­ner auch noch selbst und mach­te da­mit Dort­mun­der Ar­beits­sieg per­fekt. yer Le­ver­ku­sen h dem Eu­ro­paNot ge­trotzt und a mit viel Lei­den­te­ren Rückt. mier­te Team von ge­wann bei Lie­bS­tutt­gart nach eiVor­stel­lung ver­und hat die sieb­te ah­me in Se­rie wier. Schwa­ben, die in Spie­len nur ei­nen Sieg ver­bu­chen konn­ten, müs­sen den Blick da­ge­gen wie­der nach un­ten rich­ten. Bayer, das gleich auf neun (!) Stamm­spie­ler ver­zich­ten muss­te, er­ziel­te durch den agi­len Ju­nio­ren-Na­tio­nal­spie­ler Ju­li­an Brandt be­reits in der 11. Mi­nu­te das 1:0. Ka­rim Bel­la­ra­bi er­höh­te vor 54 522 Zu­schau­ern auf 2:0 (49.).

„Un­ter den Vor­aus­set­zun­gen war das ei­ne ab­so­lu­te Top-Leis­tung von uns. Der Sieg war ab­so­lut ver­dient“, sag­te Le­ver­ku­sens Sport­chef Ru­di Völ­ler nach dem Ab­pfiff. Stutt­garts Sport­vor­stand Ro­bin Dutt war da­ge­gen ent­täuscht: „Wir ha­ben heu­te nicht die Leis­tung ab­ge­ru­fen wie in den ver­ga­ge­nen Wo­chen. Wir müs­sen wei­ter an un­se­rem Ziel ar­bei­ten.“

Der VfB blieb im zwölf­ten Spiel in Fol­ge ge­gen Le­ver­ku­sen oh­ne ei­nen Drei­er. Bayer, das ge­gen die Schwa­ben ei­ni­ge Ver­eins-Best­mar­ken hält, zeig­te sich nach ei­ni­gen blut­lee­ren Auf­trit­ten da­ge­gen klar ver­bes­sert.

Ein­wechs­lung ge­recht­fer­tigt: Gon­za­lo Cas­tro zieht ab und trifft zur BVB-Füh­rung.

Ka­rim Bel­la­ra­bi ju­belt nach sei­nem Tref­fer in Stutt­gart.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.