HOROSKOP

Dresdner Morgenpost - - IHR TAG -

WIDDER 21.3. - 20.4. Im­mer fair und kor­rekt, ge­win­nen Sie übe­r­all Ver­trau­en. Ih­re Mi­schun­g­ausChar­meun­dS­tär­keist für das an­de­re Ge­schlecht un­wi­der­steh­lich. STIER 21.4. - 20.5. Fi­nan­zi­ell müss­te sich die La­ge lang­sam bes­sern. Zwar wer­den Sie noch kei­ne Reich­tü­mer ein­sam­meln, aber be­ru­hig­ter schla­fen. ZWILLINGE 21.5. - 21.6. Gren­zen Sie sich char­mant ab, wenn der Part­ner zu sehr klam­mert. Ma­chen Sie Ur­laubs­plä­ne, nut­zen Sie Ih­ren Schwung. KREBS 22.6. - 22.7. A Ach­tenSie­aufIh­reTräu­me, sie­ge­ben Ih­nen wich­ti­ge Hin­wei­se. Ge­hen Sie in Ih­rer Pla­nung nicht über­eilt vor, dann klappt al­les wie ge­wünscht. LÖWE 23.7. - 23.8. Fi­nan­zi­ell­ent­spannt­sich­dieLa­ge lang­sam, aber si­cher. Vor­sicht, ehe Sie der Lau­ne ei­nes Au­gen­blicks er­lie­gen! JUNGFRAU 24.8. - 23.9. Set­zen Sie auf Kom­mu­ni­ka­ti­on, da­durch er­fah­ren Sie sehr viel. Es fin­det pri­vat ein Ge­spräch statt, aus dem al­le Be­tei­lig­ten den Nut­zen zie­hen. WAAGE 24.9. - 23.10. We­der beim Flir­ten noch beim Eros soll­ten Sie sich un­ter Er­folgs­druck stel­len. Nicht im­mer kommt al­les so, wie man es ger­ne hät­te. SKORPION 24.10. - 22.11. Sie sind schnell ge­nervt, wenn Sie sich zu sehr an­pas­sen müs­sen. AuchA wenn sich die Ar­beit auf Ih­rem Schreib­tisch häuft, blei­ben Sie ge­las­sen. SCHÜTZE 23.11. - 21.12. Part­ner­schaft­lich läuft al­les bes­tens und Sie wer­den in Ih­rer Frei­heit nicht ein­ge­schränkt. Sie spü­ren ein gu­tes Mit­ein­an­der. STEINBOCK 22.12. - 20.1. Pla­nen Sie vie­le ge­mein­sa­me Un­ter­neh­mun­gen mit der Fa­mi­lie! Ein Fa­mi­li­en­mit­glied fühlt sich sehr aus­ge­grenzt und zieht sich stark zu­rück. WASSERMANN 21.1. - 19.2. Wenn Sie an­de­ren hel­fen, soll­ten Sie da­bei sich selbst nicht ver­ges­sen. Je zu­frie­de­ner Sie mit sich selbst sind, um­so schö­ner ist Ihr Lie­bes­le­ben. FISCHE 20.2. - 20.3. Sie ha­ben das Tem­pe­ra­ment ei­ner Schlaf­ta­blet­te, man lehnt Sie ab. Ihr Part­ner möch­te wis­sen, ob er noch die Num­mer eins ist.

Men­schen mit Kreis­lauf­pro­ble­men müs­sen mit ent­spre­chen­den Be­schwer­den rech­nen. Au­ßer­dem fühlt man sich viel­fach mü­de und matt. Dar­un­ter lei­den Kon­zen­tra­ti­ons- und Leis­tungs­fä­hig­keit. Auch be­steht ei­ne gro­ße An­ste­ckungs­ge­fahr mit Er­käl­tungs­krank­hei­ten.

Der Him­mel zeigt sich bei uns wech­selnd bis stark be­wölkt, und im Ta­ges­ver­lauf gibt es im­mer mal wie­der Re­gen-, in den hö­he­ren La­gen auch Schnee­schau­er. Die Höchst­tem­pe­ra­tu­ren er­rei­chen am Nach­mit­tag Wer­te zwi­schen 5 und 7 Grad. Der Wind weht schwach bis mä­ßig aus West. In der Nacht kühlt sich die Luft auf 3 bis 1 Grad ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.