Sport-All­roun­der „HDMü“ist tot

Dresdner Morgenpost - - SPORT -

DRES­DEN - Ei­ne In­sti­tu­ti­on im säch­si­schen Sport ist tot: Hans-Die­ter Mül­ler starb in Dip­pol­dis­wal­de mit 93 Jah­ren in ei­nem Se­nio­ren­heim an Al­ters­schwä­che.

Er galt hier­zu­lan­de als „Er­fin­der“des Hal­len­fuß­balls, or­ga­ni­sier­te in den 50er Jah­ren in Dipps das ers­te Tur­nier in der DDR über­haupt. Spä­ter pfiff er Hun­der­te Spie­le in den Fuß­ball-Li­gen auf Kreis- und Be­zirks-Ebe­ne. Doch auch bei den DSC-Vol­ley­bal­le­rin­nen misch­te er zu Klaus Kai­sers Zei­ten mit.

Nach der Wen­de mach­te er sich un­ter sei­nem Kür­zel „HDMü“als Be­richt-Er­stat­ter von Pfer­de-Ren­nen in der MOPO ei­nen Na­men. Vor al­lem sei­ne Ex­per­ten-Tipps wa­ren ge­fragt und stan­den bei den Wet­tern hoch im Kurs. In der Sai­son 2005 war er dies­be­züg­lich die Num­mer eins und ge­wann als bes­ter Ex­per­te den MORGENPOSTSchöl­zel-Cup. T.S.

Hans-Die­ter Mül­ler wur­de 2005 von MOPO-Sport­chef Tho­mas Schmidt als bes­ter Ga­lopp-Ex­per­te aus­ge­zeich­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.